Dollar gab nach
Tokioter Börse schließt wenig verändert

Die Börse in Tokio hat am Donnerstag uneinheitlich geschlossen. Sorgen über einen weiter steigenden Ölpreis und Aussichten auf eine Erhöhung der US-Zinsen wirkten sich Analysten zufolge auf den Markt aus.

HB TOKIO. Händler warteten offenbar das für kommende Woche geplante Treffen der Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec) und die US-Arbeitsmarktdaten ab. Der Dollar gab im fernöstlichen Devisenhandel nach. Auch hier machten Analysten steigende Sorgen bei den Händlern aus, der gegenwärtig hohe Ölpreis könnte die US-Wirtschaft belasten.

In Tokio schloss der Nikkei-Index der 225 führenden Werte um 0,12 Prozent leicht im Plus bei 11.166 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index verlor 0,05 Prozent und lag bei 1126 Punkten.

Der Markt sei noch immer im Stadium einer technischen Korrektur, nachdem er am 17. Mai auf ein Drei-Monats-Tief gefallen war, sagten Analysten. Die wichtige Marke von 11.300 Punkten werde der Nikkei-Index wohl noch eine ganze Weile nicht erreichen. „Es geschieht nicht viel auf dem Markt, und die Anleger machen eine Verschnaufpause nach den jüngsten Gewinnen des Nikkei“, sagte Minoru Tada von World Nichiei Frontier Securities. „Wenn wir nicht einige positive Überraschungen erleben, dann wird der Markt wahrscheinlich keinen weiteren Schwung erreichen.“

Die Börsen in Taiwan schlossen ebenfalls wenig verändert. Der südkoreanische Kospi-Index und der Hangseng-Index in Hongkong dagegen legten zu.

Seite 1:

Tokioter Börse schließt wenig verändert

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%