Dollar konnte sich leicth erholen
Schwache US-Vorgaben belasten Fernost-Börsen

Schwache US-Vorgaben und enttäuschende Nachrichten aus der Technologiebranche haben am Donnerstag die Fernost-Börsen belastet.

HB TOKIO. Der Dollar konnte sich von den Vortagesverlusten leicht erholen. Der Ölpreis bewegte sich in engen Grenzen.

Die Tokioter Börse schloss im vierten Tag in Folge im Minus. Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index fiel um 0,64 Prozent auf 11.563 Punkte. Der breiter gefasste Topix-Index sank um 0,68 Prozent auf 1168 Punkte. Die Aktien des Herstellers von Geräten zum Testen von Chips, Advantest, verloren mehr als zwei Prozent auf 8150 Yen. Nach dem enttäuschenden Quartalsbericht des niederländischen Chipausrüsters ASML sei die gesamte Branche unter Druck geraten, sagten Händler. ASML hatte am Mittwoch ein Quartalsergebnis unter den Erwartungen bekannt gegeben und einen Auftragsrückgang vorausgesagt.

Auch die Aktienmärkte in Südkorea, Taiwan und Hongkong tendierten schwächer. Der MSCI-Index für die asiatisch-pazifischen Börsen außerhalb Japans fiel um 1,27 Prozent.

Die US-Börsen hatten am Mittwoch nach schlechter als erwarteten Umsatzdaten aus dem US-Einzelhandel im Minus geschlossen. Der Dow-Jones-Index der 30 wichtigsten Standardwerte fiel um knapp ein Prozent auf 10.403 Punkte. Der S&P-500-Index gab 1,2 Prozent auf knapp 1174 Zähler nach. Der Nasdaq Composite verlor 1,6 Prozent auf 1974 Punkte.

Seite 1:

Schwache US-Vorgaben belasten Fernost-Börsen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%