Dollar notiert in Fernost kaum verändert
Mazda Motor legt in Tokio deutlich zu

Freundlich zeigt sich der Aktienmarkt in Tokio zum Auftakt der neuen Handelswoche.

HB TOKIO. In Japan hielten sich Händlern zufolge vor allem die institutionellen Anleger zurück und warteten in dieser Woche anstehende Schlüsseldaten wie den Tankan-Bericht der japanischen Notenbank zur Konjunkturentwicklung ab. Kaum verändert tendierte der Dollar vor der Zinsentscheidung der US-Notenbank (Fed) in dieser Woche. Händler erwarteten eine Erhöhung der Leitzinsen um 25 Basispunkte und haben dies bereits eingepreist. Der Zinssatz liegt derzeit mit 1,00 Prozent auf dem niedrigsten Niveau seit 1958.

Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index schloss um 0,88 Prozent höher bei 11 884 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index kletterte um 1,21 Prozent auf 1186 Punkte. Dagegen verloren die anderen wichtigen Aktienmärkte in Fernost. Die Börse in Taiwan schloss mehr als eineinhalb Prozent niedriger. Der Hangseng-Index in Hongkong gab knapp 0,3 Prozent nach, und der südkoreanische Kospi-Index verlor gut ein Prozent.

An der Tokioter Börse konnten einzelne Unternehmenswerte Analysten zufolge von positiven Nachrichten profitieren. So will der fünftgrößte japanische Autohersteller Mazda Motor einem Zeitungsbericht zufolge die Motorenproduktion für zwei populäre Modelle steigern. Mazda-Aktien legten darauf knapp fünf Prozent zu.

Seite 1:

Mazda Motor legt in Tokio deutlich zu

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%