Dow Jones schließt im Minus
Putsch in Thailand belastet US-Börsen

Aufgewühlt von dem Militärputsch in Thailand haben die US-Börsen am Dienstag im Minus geschlossen. Die gesenkte Geschäftserwartungen des US-Internetkonzerns Yahoo hat zusätzliche Verluste beschert.

HB NEW YORK. Der Dow-Jones-Index der Standardwerte schloss um 0,12 Prozent schwächer bei 11 540 Punkten. Im Verlauf hatte er sich zwischen 11 562 und 11 480 Stellen bewegt. Der breiter gefasste S&P-500-Index gab 0,22 Prozent auf 1318 Zähler nach. Der Technologie-Index Nasdaq sank um 0,6 Prozent auf 2222 Stellen.

„Yahoo ist rausgekommen und hat gesagt, es gebe eine schwindende Nachfrage und das macht allen Angst“, sagte Richard Williams vom Brokerhaus ICAP. Der Konzern hatte erklärt, die Ergebnisse im laufenden Vierteljahr würden wohl am unteren Ende der bisherigen Prognosen liegen. Yahoo-Papiere verloren daraufhin um 11,2 Prozent auf 25,75 Dollar und zogen auch die Aktien der Konkurrenten in Mitleidenschaft. Anteilsscheine von Google gaben um 2,6 Prozent auf 403,81 Dollar nach, die von eBay um 3,3 Prozent auf 25,95 Dollar.

Für Unruhe an den Finanzmärkten sorgte auch die Nachricht von einem Putsch in Thailand. Ministerpräsident Thaksin Shinawatra, der sich derzeit zur UN-Vollversammlung in New York aufhält, rief den Notstand aus. Das putschende Militär verhängte das Kriegsrecht.

Im frühen Handel an der Wall Street hatte es nur wenig Kursbewegungen gegeben. Einen Tag vor der Fed-Zinsentscheidung lieferten US-Konjunkturdaten kein einheitliches Bild von der Lage der weltgrößten Volkswirtschaft: Rückläufige Autokosten hielten im August die Erzeugerpreise im Zaum und ließen die Inflationsängste etwas abflauen. Dagegen lösten die Zahlen zu den US-Wohnungsbaubeginnen im August Sorgen vor einer Abschwächung der Wirtschaft aus - die Wohnungsbaubeginne hatten stärker abgenommen als weithin erwartet. Die jüngsten Daten könnten eventuell darauf hindeuten, dass die US-Notenbank die Zinsen schon zu weit angehoben habe, sagte Chip Hanlon von Delta Global Advisors.

Seite 1:

Putsch in Thailand belastet US-Börsen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%