Dow Jones, S&P 500, Nasdaq
„Thanksgiving“-Rally in New York

Die Aussicht auf umsatzstarke Feiertage trieb die Stimmung an der New Yorker Börse. Dow Jones, S&P 500 und Nasdaq bewegten sich deutlich ins Plus. Scheine der IT-Firma Palo Alto legten kräftig zu.
  • 0

New YorkAn der Wall Street haben Anleger am Dienstag wieder zugegriffen. Die Stimmung sei einfach gut, sagte ein Händler. "Unter diesen Umständen ist es leicht, den Markt höher zu pushen." Dabei spiele auch das nun näher rückende Jahresende eine Rolle. Viele Investoren wollten das Jahr mit einem Plus beenden. Zudem setzten sie auf gute Geschäfte im Einzelhandel während der Feiertage. In den USA beginnt mit "Thanksgiving" am Donnerstag traditionell das Weihnachtsgeschäft.

Der Dow-Jones-Index schloss 0,7 Prozent höher auf 23.590 Punkten. Der breiter gefasste S&P-500 rückte um 0,6 Prozent auf ein Allzeithoch von 2599 Zählern vor. Der Index der Technologiebörse Nasdaq verbesserte sich um 1,1 Prozent auf 6862 Punkte.

Bei den Einzelwerten waren die Aktien von Chip-Herstellern gesucht. Die sechs Milliarden Dollar schwere Offerte von Marvell Technology für den kleineren Rivalen Cavium sorgt laut Händlern seit Wochenbeginn für eine gute Branchenstimmung. Cavium, die am Montag zehn Prozent gewonnen hatten, setzen ihren Höhenflug fort und stiegen um knapp vier Prozent, Marvell legten um fast acht Prozent zu.

Zu den größten Gewinnern zählten die Aktien der IT-Sicherheitsfirma Palo Alto mit einem Plus von 4,8 Prozent. Zahlreiche Analysten hatten ihre Kursziele teils deutlich nach oben genommen. Das Unternehmen profitiert von der Sorge vor Hackerangriffen auf Computer-Netzwerke.

Mit seinem Quartalsergebnis machte Urban Outfitters den Anlegern Kauflaune. Die Titel des Modekonzerns legten 3,7 Prozent zu. Im dritten Quartal hatte das Unternehmen einen Gewinn je Aktie von 41 Cent ausgewiesen - Analysten hatten nur mit 33 Cent gerechnet. Der Umsatz lag mit 893 Millionen Dollar ebenfalls über den Erwartungen. In den vergangenen drei Monaten gewannen die Anteilsscheine an der Börse über 47 Prozent an Wert.

Auf den Einkaufslisten der Börsianer standen auch die Dividendenpapiere von Medtronic. Sie verteuerten sich um knapp fünf Prozent. Der Medizintechnik-Konzern hatte zuvor die Anleger mit seinen unerwartet guten Quartalszahlen überzeugt.

Europas Aktienanleger schoben erneut die Unsicherheit über die Regierungsbildung in Berlin beiseite und setzten auf einen Konjunkturaufschwung. Der Dax zog um 0,8 Prozent auf 13.167 Punkte an. Der EuroStoxx50 legte um ein halbes Prozent zu. "Die gute Konjunktur dürfte bei den Unternehmen für sprudelnde Gewinne sorgen", so ein Händler.

An der New York Stock Exchange wechselten rund 830 Millionen Aktien den Besitzer. 1985 Werte legten zu, 946 gaben nach und 137 blieben unverändert. An der Nasdaq schlossen bei Umsätzen von 1,87 Milliarden Aktien 1948 im Plus, 1014 im Minus und 194 unverändert.

Die US-Kreditmärkte legten in einem ruhigen Handel zu. Die zehnjährigen Staatsanleihen gewannen 2/32 auf 99-1/32. Die Rendite sank auf 2,3630 Prozent. Der 30-jährige Bond erhöhte sich um 18/32 auf 99-24/32 und rentierte mit 2,763 Prozent.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Dow Jones, S&P 500, Nasdaq: „Thanksgiving“-Rally in New York"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%