Dow wieder über 10 000 Punkten
Leichtes Comeback der Wall Street

Nach den herben Verlusten vom Vortag haben die US-Börsen am Dienstag wieder Kursgewinne verbucht. Besonders Technologiepapiere legten zu. Aber auch der Dow kletterte wieder über die magische Grenze von 10 000 Punkten.

HB NEW YORK. Börsianern zufolge nutzten die Anleger das ermäßigte Kursniveau zu neuen Käufen. Allerdings habe der erneute Anstieg der Ölpreise die Kauflaune der Investoren gedämpft. Der Dow Jones der Standardwerte verließ den Handel 0,29 % höher mit rund 10 019 Punkten und verharrte damit knapp über der psychologisch wichtigen Marke von 10 000 Zählern. Der breiter gefasste S&P-500 gewann 0,77 % auf etwa 1095 Zähler. Der Nasdaq Composite sprang sogar um 1,86 % auf rund 1931 Punkte. Am Montag waren die US-Aktienmärkte auf ihr niedrigstes Niveau seit Mitte Dezember zurückgefallen.

Trotz der höheren Wahrscheinlichkeit einer Zinserhöhung durch die US-Notenbank (Fed) ergäben sich für Anleger nach den Verlusten vom Montag günstige Einstiegsmöglichkeiten, erklärten Händler die Kursgewinne. „Ich glaube, wir haben gestern ein extremes Panikstadium erreicht und jetzt haben wir eine Gegenbewegung. Was wir erlebt haben, war eine Menge eiliger und nervöser Liquidationen am Freitag und am Montag, und das hat die Basis für eine Erholung geschaffen. Kurzfristig sieht es so aus, als wenn das Schlimmste vorüber ist“, sagte Michael Metz, Investmentstratege bei Oppenheimer & Co.

David Memmott von Morgan Stanley fügte hinzu: „Wir werden bestenfalls eine leichte Gegenbewegung erleben, da eine Reihe von Indikatoren anzeigt, dass der Markt etwas überverkauft ist. Zu den größten Sorgen zählt aber die Verteuerung des Öls und der sich verlangsamende Geldfluss in den Markt. Allerdings ist der Mai üblicherweise einer der schwächsten Monate bezogen auf neues Geld, das in den Markt kommt.“

Seite 1:

Leichtes Comeback der Wall Street

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%