Drei-Jahres-Hoch
Höhenflug portugiesischer Börsen hält an

Der Weg aus der Krise ist geebnet: Portugals Börsenhandel erhält deutlichen Auftrieb. Portugiesische Staatsanleihen sind ebenfalls begehrt. Die Erholung erinnert an das irische Comeback am Kapitalmarkt.
  • 0

FrankfurtSpekulationen auf eine baldige Rückkehr Portugals in die finanzielle Eigenständigkeit haben den Börsen des Landes am Dienstag erneut Auftrieb gegeben. Der Leitindex des Lissaboner Aktienmarktes stieg um bis zu 1,3 Prozent und markierte mit 7667,21 Punkten das vierte Mal in fünf Handelstagen ein Drei-Jahres-Hoch. Portugiesische Staatsanleihen waren ebenfalls begehrt. Im Gegenzug fiel die Rendite der richtungsweisenden zehnjährigen Titel auf 4,346 Prozent und damit den niedrigsten Stand seit April 2010.

„Die wirtschaftliche Erholung der Euro-Zone schreitet voran“, sagten Marktanalyst Heino Ruland von Ruland Research. Nun schichteten Investoren verstärkt innerhalb der Union um. Deutsche Wertpapiere - in den vergangenen Jahren die Favoriten - gerieten ins Hintertreffen.

Der Dax hatte 2012 und 2013 insgesamt 62 Prozent und damit fast doppelt so stark zugelegt wie der EuroStoxx50. In den ersten Monaten des laufenden Jahres büßte er dagegen drei Prozent ein. Der portugiesische Leitindex stieg im gleichen Zeitraum um mehr als 15 Prozent. Ende 2013 hatte Irland den europäischen Rettungsschirm zugeklappt und feierte ein erfolgreiches Comeback am Kapitalmarkt.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Drei-Jahres-Hoch: Höhenflug portugiesischer Börsen hält an"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%