"Es ist Erntezeit in den USA und Japan"
Baisse an der Börse in Tokio

Die Aktienbörse in Tokio hat am Donnerstag einen schweren Rückschlag erlitten. Der Nikkei-Index fiel um 5,09 Prozent auf 10 335 Punkte - der größte prozentuale Tagesverlust seit dem Crash in Folge der Anschläge vom 11. September 2001 in den USA.

HB Singapur. Der breit angelegte Topix sackte ebenfalls kräftig um 56,72 Punkte oder 5,28 Prozent ab und schloss beim Stand von 1017,03 Punkten.

„Es ist Erntezeit in den USA und Japan“, sagte Hiroyuki Nakai, Chefstratege bei Tokai Tokyo Securities. „Beide Märkte sind recht ordentlich gestiegen, und jetzt ist die Zeit für Gewinnmitnahmen.“ Vor allem die Werte exportorientierter Firmen waren durch einen schwächeren Dollar-Kurs unter Druck.

Institutionelle Investoren hatten sich wegen der stark gestiegenen Märkte zu Gewinnmitnahmen entschlossen. Die schwachen US-Futures hätten die ohnehin vorherrschende Verkaufsbereitschaft weiter bestärkt.

Die Aktien von Sony gaben 5,04 Prozent nach. Händler hatten mit Spannung auf die Quartalszahlen des weltgrößten Herstellers von Unterhaltungselektronik gewartet, die nach Börsenschluss bekanntgegeben wurden. Danach verzeichnete der Konzern einen 25-prozentigen Gewinnrückgang, unter anderem wegen schwacher Verkäufe seiner Spielekonsole Playstation 2. Neben Sony wurden auch Geschäftszahlen von NEC Corp erwartet, dem größten japanischen Handyhersteller. NEC-Aktien fielen 5,48 Prozent.

Die meisten Teilnehmer sagen, es handle sich nicht um einen Wechsel des fundamentalen Trends. Einige Beobachter rechnen damit, dass angesichts der jüngsten Rally eine Korrektur von insgesamt sieben bis acht Prozent denkbar sei.

Lesen Sie weiter auf Seite 2 - Investoren suchen ihr Heil in Währungen mit höheren Zinsen

Seite 1:

Baisse an der Börse in Tokio

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%