Euro gestiegen
Börse Tokios schließt fester

Die Aktienbörse in Tokio hat am Mittwoch fester geschlossen. Der Nikkei-Index für 225 Standardwerte stieg um 103,55 Punkte oder 0,92 % auf 11 385,38 Punkte und damit auf den höchsten Stand seit dem 21. Juli.

HB TOKIO/SINGAPUR. Der breit gefasste Topix legte um 7,57 Punkte oder 0,66 % auf 1147,69 Punkte zu. Um 15.00 Uhr Ortszeit notierte der US-Dollar fester mit 111,10-12 Yen nach 110,85-87 Yen zur gleichen Zeit am Vortag. Auch der Euro notierte fester mit 1,2320-23 Dollar nach 1,2276-78 Dollar am Vortag.

Fernost-Märkte unbeeindruckt vom hohem Ölpreis

Die anderen großen Börsen in Asien zeigten sich uneinheitlich. Während die Märkte in Singapur und Seoul zulegten, gab der Index der Börse in Taipeh nach. Der Ölpreis war am Vortag auf einen neuen Rekordstand von 51,29 Dollar je Barrel gestiegen, unter anderen aus Sorge über die nur langsame Erholung der Öl- und Gas-Förderung im Golf von Mexiko nach dem Durchzug von Hurrikan „Ivan“. Während des Handels in Asien lag der Preis für ein Barrel US-Öl bei 51,05 Dollar.

Händler sagten jedoch, die Aktienmärkte zeigten sich zunehmend unbeeindruckt von den Preisanstiegen. „Wir beobachten, wie der Markt in New York widerstandsfähig gegen einen Anstieg des Rohölpreises wird“, sagte Hiroichi Nishi von Nikko Cordial Securities. „Daher gibt uns der Ölpreis im Moment kein Anlass zur Sorge.“

Vor allem Technologiewerte legten zu. Unter den Gewinnern war der weltgrößte Speicherchip-Hersteller Samsung Electronics, dessen Aktien 1,33 Prozent gewannen. Gegen diesen Trend verloren Titel des weltgrößten Herstellers von Mikrochips auf Bestellung, Taiwan Semiconductor Manufacturing, um 0,66 Prozent. Nach seinem Börsengang gewannen die Titel des japanischen Stromhändlers J-Power um mehr als fünf Prozent.

Der Euro lag bei 1,2314 Dollar und damit kaum verändert zu seinem Kurs bei Handelsschluss in New York. Für einen Dollar mussten 111,09 Yen bezahlt werden nach etwa 111,15 Yen im späten US-Handel.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%