Euro kaum verändert
Asiens Aktienmärkte im Plus

Angeführt von Gewinnen bei Telekom-Titeln haben die Aktienmärkte in Asien am Mittwoch positiv tendiert.

HB SINGAPUR. Mit Spannung warteten Investoren auf den Quartalszwischenbericht des weltgrößten Chipherstellers Intel am Donnerstag sowie die US-Arbeitsmarktdaten am Freitag. Händlern zufolge gibt es am Markt eine wachsende Besorgnis über die Entwicklung der weltgrößten Volkswirtschaft. Viele halten demnach die Einschätzung von US-Notenbankchef Alan Greenspan für zu optimistisch. Schwächer als erwartet ausgefallene Daten zum US-Verbrauchervertrauen hatten den Dollar jüngst auf breiter Front belastet. In Asien lag er am Mittwoch kaum verändert zu Euro und Yen; ein Euro kostete rund 1,2180 Dollar.

In Tokio schloss der 225 Werte umfassende Nikkei-Index 0,41 Prozent fester bei rund 11.127 Zählern, der breiter gefasste Topix-Index stieg um 0,54 Prozent auf 1135 Punkte. Wegen der wieder aufgekommenen Sorgen über den Zustand der US-Wirtschaft hätten Anleger vermehrt japanische Aktien gekauft, deren Entwicklung von der heimischen Wirtschaft abhänge, sagten Händler.

Seite 1:

Asiens Aktienmärkte im Plus

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%