Euro kaum verändert
Gedämpfte Stimmung an den asiatischen Börsen

Die asiatischen Aktienmärkte haben am Freitag Verluste verzeichnet. Dazu trugen an der Tokioter Börse Nachrichten über eine Rückrufaktion für Handy-Akkus bei, die unter anderem den Kurs von Sanyo Electric beeinträchtigten. Bei Unternehmen wie Daiichi Sankyo wurden nach Profiten in den vergangenen Tagen Kursgewinne abgeschöpft.

SINGAPUR. Der 225 Werte umfassende japanische Nikkei-Index gab 0,34 Prozent auf 16.417 Punkte nach, der breiter gefasste Topix-Index 0,4 Prozent auf 1616 Zähler. Auch die Aktienmärkte in Südkorea, Hongkong, Taiwan und Singapur verbuchten Verluste.

Sanyo-Aktien brachen um 3,05 Prozent ein, nachdem der Mobilfunkbetreiber NTT DoCoMo 1,3 Millionen von einer Sanyo-Tochter hergestellte Handy-Batterien wegen Überhitzungsgefahr zurückgerufen hatte. Auch die ebenfalls durch eine Tochter betroffene GS Yuasa wurde mit Kursverlusten von 2,65 Prozent in Mitleidenschaft gezogen.

Die Papiere von Japans zweitgrößtem Pharmahersteller Daiichi Sankyo gaben nach zwei Tagen mit Gewinnen 1,41 Prozent nach. Die Aktien des Herstellers von Chip-Testgeräten, Advantest, verloren 0,79 Prozent und büßten damit einen Teil ihres 2,3-Prozent-Gewinns vom Vortag ein.

Für gedämpfte Stimmung am Markt sorgten auch unerwartet schwache Zahlen zu den Maschinenbestellungen im Oktober. Zuvor hatten sich Investoren bereits enttäuscht über die Revision der Wachstumsrate des Bruttoinlandsprodukts für Juli bis September auf 0,8 Prozent von vorläufigen 2,0 Prozent gezeigt.

Seite 1:

Gedämpfte Stimmung an den asiatischen Börsen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%