Euro leichter
Nikkei geht fester ins Wochenende

Die Börse in Tokio hat am Freitag fester geschlossen. Neben den guten Vorgaben der US-Börsen stützten überraschend gute Daten zu den Einzelhandelsumsätzen in Japan den Markt.

HB TOKIO. Die Konjunkturdaten hätten Hoffnungen auf eine Erholung der japanischen Wirtschaft geweckt, sagten Beobachter. Gleichzeitig seien die mit Blick auf das bevorstehende Wochenende befürchteten Gewinnmitnahmen ausgeblieben. Der Nikkei-Index für 225 führende Werte stieg um 164,39 Punkte oder 1,49 % auf 11 192,33 Zähler. Der breiter gefasste Topix legte um 8,84 Punkte oder 0,79 % auf 1132,34 Punkte zu.

Gefragt waren Einzelhandelswerte, aber auch Chip-Aktien verzeichneten überdurchschnittliche Kursgewinne. Stahlwerte setzten ihre Erholung fort. Im Chip-Sektor verbesserten sich Advantest um 2,7 % auf 8 110 Yen und Tokyo Electron um 2,6 % auf 5 970 Yen. Elpida gewannen 2,9 % auf 3 890 Yen. Der Sektor habe von der Erwartung profitiert, dass die Chip-Preise ihren Boden erreicht hätten, erklärten Händler. Unter den Papieren von Einzelhändlern kletterten Ito-Yokado um 0,6 % auf 3 640 Yen. Im Stahlsektor legten Nippon Steel um 1,2 % auf 249 Yen zu.

Der Bankensektor konnte mit der positiven Entwicklung nicht Schritt halten. Die insgesamt guten Geschäftszahlen seien in den Kursen eingepreist. Fonds schichteten daher in Technologiewerte und andere Segmente um, hieß es. Mizuho Financial Group schlossen unverändert bei 500 000 Yen. Mitsubishi Tokyo Financial Group fielen um 0,8% auf 882 000 Yen und UFJ Holdings um 0,6 % auf 538 000 Yen.

Der Dollar notierte um 15 Uhr Ortszeit leichter mit 107,82-84 Yen nach 107,88-91 Yen am Vortag. Der Euro notierte ebenfalls leichter mit 1,2522-24 Dollar nach 1,2553-56 Dollar am Vortag.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%