Euro nach Greenspan-Rede schwächer
Nebenwerte bleiben auf Rekordkurs

Der Deutsche Aktienindex (Dax) hat sich am Donnerstag erneut kaum bewegt. Börsianer sprachen von einer Konsolidierung nach der Kursrally der vergangenen Wochen.

HB FRANKFURT. Auf Grund von Spekulationen um die angeblich geplante Emission einer Wandelanleihe gerieten die Titel von Volkswagen dagegen unter Verkaufsdruck. Nach einem Dementi des Autoherstellers verringerten die Papiere zwar ihre Kursverluste, schlossen aber 0,9 Prozent im Minus bei 36,34 Euro.

Der Dax beendete den Xetra-Handel am Donnerstag 0,1 Prozent höher bei 4562,75 Zählern. Mit 85,3 Millionen Aktien blieb der Aktienumsatz hinter dem Durchschnitt der vergangenen 90 Handelstage zurück.

Der Nebenwerte-Index MDax stieg am Donnerstag um 0,5 Prozent auf 6043,26 Punkte. Der Technologie-Index TecDax gab um 0,2 Prozent auf 528,82 Zähler nach.

Am Frankfurter Aktienmarkt gab es nur wenige Nachrichten von Unternehmen. Börsianer berichteten von einem ruhigen Handel. Viele Anleger warteten nach den jüngsten Rekordständen erst einmal ab.

Die Rede des US-Notenbankchefs Alan Greenspan vor dem US-Kongress vermochte leicht positive Impulse zu geben. Die US-Leitzinsen können nach Einschätzung von Greenspan weiter „maßvoll“ angehoben werden.

Seite 1:

Nebenwerte bleiben auf Rekordkurs

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%