Euro notiert über 1,30 Dollar
Technologiewerte in Tokio gefragt

Die Aktienbörse in Tokio hat am Dienstag einen Teil der schweren Verluste vom Vortag wieder wettgemacht.

HB SINGAPUR. Gefragt waren vor allem Technologiewerte, nachdem am Vorabend in New York der Technologie-Index Nasdaq wieder nach oben geklettert war.

In Tokio schloss der 225 Werte umfassende Nikkei-Index 1,16 Prozent im Plus bei 11.065 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index stieg um 1,55 Prozent auf 1126 Zähler.

Auch der Ölpreis legte im asiatischen Handel zu. Für ein Barrel US-Leichtöl wurden 50,66 Dollar gezahlt. Die in Europa marktführende Sorte Brent kostete 51,05 Dollar. Die US-Währung bewegte sich nahe ihres Zwei-Wochen-Tiefs gegenüber dem Euro, für den 1,3032 Dollar gezahlt wurden. Der Goldpreis war mit 427,20 Dollar je Feinunze kaum verändert.

Die Skepsis über die Wirtschaftsaussichten in den USA und wegen der Folgen der anti-japanischen Proteste in China blieb am Markt aber bestehen. „Seit gestern hat sich nichts verändert, abgesehen vom Umschwung an der Nasdaq“, sagte Yasuo Yabe von Meiwa Securities. „Wir müssen abwarten, ob die US-Aktien sich tatsächlich der Talsohle nähern und ob es irgendwelche Entwicklungen beim China-Problem gibt. ... Andernfalls wird der Anstieg am Markt begrenzt sein.“ Der positive Trend zog sich auch durch die anderen asiatischen Börsen, die im Handelsverlauf alle deutlich im Plus lagen.

Seite 1:

Technologiewerte in Tokio gefragt

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%