Euro notiert wenig verändert
Schlechte Stimmung an den asiatischen Börsen

Die Börse in Tokio hat am Mittwoch schwächer geschlossen. Die Regierung hatte zuvor revidierte Daten zur japanischen Wirtschaftsleistung bekannt gegeben, wonach das Bruttoinlandsprodukt im Quartal Oktober bis Dezember um real 1,6 Prozent im Vergleich zum Vorquartal statt um zunächst berechnete 1,7 Prozent gewachsen war.

HB SINGAPUR. In Tokio ging der Leitindex Nikkei Prozent 0,86 tiefer mit rund 11.433 Punkten aus dem Markt. Der Dollar zeigte sich derweil im fernöstlichen Devisenhandel wenig verändert zu Euro und Yen.

Der japanische Aktienmarkt wurde unter anderem von den Kursabschlägen an der US-Technologiebörse Nasdaq belastet, die am Vortag ihren tiefsten Schlusskurs in diesem Jahr - zudem unter der psychologisch wichtigen Marke von 2000 Punkten - verzeichnet hatte. Kurz vor Börseneröffnung in Tokio hatte die japanische Regierung zudem revidierte Daten zum Wirtschaftswachstum veröffentlicht. In den drei Monaten von Oktober bis Dezember 2003 stieg das Bruttoinlandsprodukt (BIP) demnach saisonbereinigt um 1,6 Prozent zum Vorquartal. Die erste Schätzung hatte 1,7 Prozent betragen.

„Die unerwartete Abwärtsrevision des BIP heute und ein schlechter Tag an der Wall Street geben den Investoren eine Entschuldigung für die heutigen Gewinnmitnahmen“, sagte Hiroyuki Nakai, Chefstratege von Tokai Tokyo Securities. „Der Markt sah nach seinen jüngsten Gewinnen ein wenig technisch überhitzt aus, daher gibt es heute einen leichten Tritt auf die Bremse.“

Seite 1:

Schlechte Stimmung an den asiatischen Börsen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%