Euro
Währung zieht nach Talfahrt an

Der Euro ist am Donnerstag gestiegen. Die europäische Gemeinschaftswährung legt damit nach einer monatelangen Tief wieder zu.
  • 1

FrankfurtDer Euro ist am Donnerstag gestiegen. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,0999 US-Dollar gehandelt und notierte damit etwas höher als am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwochmittag auf 1,0985 Dollar festgesetzt.

Seit etwa zehn Tagen legt der Euro gegenüber dem Dollar nach einer monatelangen Talfahrt wieder zu. Die Märkte sind zunehmend verunsichert über den Zeitpunkt und das Tempo einer Zinswende in den USA. Einige Konjunkturdaten waren zuletzt enttäuschend ausgefallen und US-Notenbanker hatten sich besorgt über die Auswirkungen des starken Dollar auf die Wirtschaft geäußert.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Euro: Währung zieht nach Talfahrt an"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Die 1,10 sind geknackt. Jetzt werden 1,20 anvisiert. Das schaffen wir nach Ostern!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%