EZB-Aussagen lösen Spekulationen aus
Dax schließt über 6 400 Punkten

Der deutsche Leitindex hat am Donnerstag nach der erwartetenEZB- Leitzinserhöhung etwas fester geschlossen. Der Dax ging mit einem Plus von 0,68 Prozent auf 6 413,03 Zähler.

HB FRANKFURT/M. Für den MDax mittelgroßer Werte ging es um 0,77 Prozent auf 8 987,54 Punkte nach oben. Der TecDax stieg um 0,44 Prozent auf 703,62 Zähler. Wie am Markt erwartet worden war, hatte die Europäische Zentralbank den Leitzins von 3,25 auf 3,50 Prozent angehoben.

„Die Aussagen von EZB-Präsident Jean-Claude Trichet haben am Nachmittag einige Spekulationen über eine mögliche Pause bei den Zinserhöhungen ausgelöst“, sagte ein Händler. Die US-Börsen zogen allerdings vor den am Freitag zur Veröffentlichung anstehenden Arbeitsmarktdaten nicht mit - das habe kräftigere Kursgewinne im Dax gebremst, sagte der Börsianer.

Fresenius Medical Care kletterten um 5,16 Prozent auf 106,10 Euro. „Am Markt wird spekuliert, dass FMC als Dialyse-Spezialist von den möglichen Änderungen in der US-Gesundheitspolitik profitieren könnte“, sagte ein Händler.

Angetrieben von einer positiven Studie gewannen die Titel der Deutschen Börse 2,47 Prozent auf 129,62 Euro. Auch Thyssen-Krupp profitierten von Analystenkommentaren und legten um 3,74 Prozent auf 31,86 Euro zu.

Aktien von Adidas stiegen um 2,10 Prozent auf 37,50 Euro. Der Sportartikel-Hersteller will seine Dividende für 2006 mindestens auf Vorjahresniveau halten. Trotz höherer Investitionen in die US-Tochter Reebok solle die Dividende zumindest stabil bleiben.

Im MDax kletterten Vossloh nach der Bestätigung der Prognose für 2006 um 5,22 Prozent auf 51,82 Euro. „Die Prognosen sehen durchweg besser aus als am Markt erwartet“, sagten Händler. Darüber hinaus hat der Verkehrstechnikkonzern erstmals konkrete Ziele für die Jahre 2007 und 2008 genannt.

Die Aktien des Börsendebütanten Open BC hielten sich mit einem Schlusskurs von 30,00 Euro stabil auf ihrem Ausgabepreis von 30,00 Euro. Marktteilnehmer sprachen trotz der Zuteilung am unteren Ende der Zeichnungsspanne von 30 bis 38 Euro teils von einem zu hohen Preis. Zugeteilt wurden rund 2,5 Mill. Aktien für das Internetportal.

Der EuroStoxx 50 ging mit plus 0,41 Prozent auf 4 018,69 Zähler aus dem Handel. Auch die Börsen in Paris und London verzeichneten Kursgewinne. Der US-Leitindex Dow Jones notierte zum Börsenschluss in Europa unterdessen leicht im Minus.

Am deutschen Rentenmarkt stieg die durchschnittliche Umlaufrendite der börsennotierten Bundeswertpapiere auf 3,70 (Vortag: 3,69) Prozent. Der Rentenindex REX sank um 0,06 Prozent auf 118,27 Punkte. Der Bund Future stieg um 0,07 Prozent auf 118,57 Punkte. Der Kurs des Euro stieg. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,3297 (Mittwoch: 1,3274) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7520 (0,7534) Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%