Fernost-Aktienmärkte
Abwärtswelle rollt an Asiens Börsen weiter

Mit hohen Verlusten haben die asiatischen Aktienmärkten den europäischen Börsen eine schwere Hypothek mitgegeben. Die Kurse in Tokio lasteten ihrerseits unter den schwachen Vorgaben der Wall Street. Aber auch der steigende Yen drückte auf die Kurse.

HB TOKIO. Nach deutlichen Verlusten an der Wall Street sind auch die asiatischen Börsen am Donnerstag auf Talfahrt gegangen. In Japan brach der Nikkei-Index um knapp 460 Punkte oder 5,25 Prozent auf 8 238 Zähler ein, in Hongkong stürzte der Hang-Seng-Index zunächst sogar um 6,6 Prozent auf 13 015 Punkte ab.

Zuvor hatte der Aktienmarkt in New York am dritten Tag in Folge Abschläge hinnehmen müssen. Schlechte Unternehmensnachrichten und die geplante Neuausrichtung des US-Rettungspakets für die Finanzmärkte drückten den Dow-Jones-Index für 30 führende Industriewerte am Mittwoch um gut 400 Punkte auf 8 282,66 Punkte, das war der niedrigste Stand seit dem Fünf-Jahres-Tief vom 27. Oktober. Der Index der Technologiebörse Nasdaq gab sogar mehr als fünf Prozent auf 1 499,21 Punkte nach.

Finanzminister Henry Paulson hatte Pläne aufgegeben, im Rahmen des 700-Milliarden-Dollar-Rettungspakets auch faule Kredite aufzukaufen. "Die Fakten haben sich geändert und die Situation hat sich verschlechtert", sagte Paulson.

In Tokio lastete der steigende Yen zusätzlich auf den Aktienkursen. Vor allem Exportwerte gerieten einmal mehr unter Druck. Die Aktien des Kameraherstellers Konica Minolta verloren knapp zwölf Prozent. Aber auch die Titel der Stahlkonzern Japn Steel Works und JFE rutschten mit zweistelligen prozentualen Raten ab.

Auch an den anderen asiatischen Aktienmärkten ging es daraufhin bergab, in Südkorea und Taiwan gaben die Kurse um mehr als vier Prozent nach. Die Börse in Australien meldete Verluste in gleicher Größenordnung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%