Finanzmarkt Indien
Börse Bombay droht Talfahrt nach Anschlägen

Nach den Terroranschlägen in Bombay bleiben die indischen Finanzmärkte für einen Tag geschlossen. In den kommenden Tagen erwarten Experten deutlich fallende Kurse, weil ausländische Investoren aus Sorge vor weiteren Unruhen Kapital abziehen dürften.

HB BOMBAY. Den Finanzmärkten in Indien droht am Freitag ein Einbruch, nachdem eine Serie von Terroranschlägen die Metropole Bombay erschüttert hat. Wegen der Anschläge blieben die Märkte in Bombay am Donnerstag geschlossen. In den kommenden Tagen dürften sie insbesondere das Sentiment ausländischer Investoren getroffen haben, wobei die Märkte in Indien ohnehin bereits schwer von der globalen Finanzkrise gebeutelt wurden.

"Diese Vorfälle kommen zu dem allgemein negativen Umfeld noch hinzu. Die Stimmung unter ausländischen Anlegern dürfte sich nun noch weiter eintrüben", sagte ein Marktexperte von Birla Sun Life Mutual Fund.

Im außerbörslichen Handel gab die Landeswährung Rupie bereits deutlich nach. Marktbeobachter rechnen mit einem Anhalten des Trends, wenn die Finanzmärkte am Freitag nach der Zwangspause vom Donnerstag wieder eröffnen. Händler rechnen am Aktienmarkt mit einem Einbruch des Leitindex Sensex um 400 bis 500 Punkte zur Eröffnung. Der Sensex hatte am Mittwoch um 3,8% auf 9 027 Punkte zugelegt. Seit Jahresanfang hat der Index 55 Prozent an Wert verloren.

Am Anleihemarkt gehen Beobachter wegen der zu erwartenden Abflüsse internationaler Anlegergelder ebenfalls von sinkenden Notierungen aus. Allerdings sei hier nicht von einem Einbruch auszugehen, sagte ein Händler.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%