Finanztitel gefragt
US-Börsen drücken Dax zum Schluss ins Minus

Schwache US-Börsen und die angespannte Lage im Irak haben den Dax zum Handelsende ins Minus gezogen. Zuvor hatten Kursgewinne der Bankentiteln dem deutschen Börsenbarometer über weite Strecken der Sitzung ein Plus beschert.

HB FRANKFURT. Der Dax schloss den elektronischen Handel auf Xetra mit einem Verlust von 0,54 Prozent bei 4 001 Punkten ab und behauptete sich damit über der psychologisch wichtigen Marke von 4 000 Zählern. Der TecDax verlor 0,22 Prozent auf 603 Punkte.

„Die Meldung, dass angeblich eine US-Rakete auf eine Moschee im Irak gefallen ist, verunsichert die Märkte natürlich,“ begründete ein Händler den Kursrückgang des Dax. Bei schweren Kämpfen zwischen US-Soldaten und Freischärlern ist Augenzeugenberichten zufolge das Büro einer Vereinigung moslemischer Geistlicher auf dem Gelände einer Moschee in der irakischen Stadt Falludscha von einer Rakete getroffen worden. Es habe etliche Opfer gegeben. Die US-Armee teilte mit, die Angaben würden geprüft.

Insgesamt seien die Umsätze sehr dünn, sagte ein Aktienhändler. „Viele Börsianer haben sich bereits für das lange Osterwochenende positioniert.“ Dabei erholten sich tendenziell die Papiere, die am Dienstag unter dem Eindruck der überraschenden Umsatzwarnung von Nokia besonders stark verloren hatten.

Seite 1:

US-Börsen drücken Dax zum Schluss ins Minus

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%