Fusionsankündigungen beflügeln
Wall Street profitiert von lockerer Zinspolitik

Die US-Aktiemärkte haben am Dienstag fester geschlossen, nachdem die US-Notenbank wie erwartet die Leitzinsen auf dem niedrigsten Niveau seit 45 Jahren belassen hat. Die erhöhte Fusionstätigkeit hat nach Einschätzung von Analysten zudem vielen Investoren signalisiert, dass das Vertrauen der US-Unternehmen in Wirtschaft und Börse gewachsen ist. Die Fed hatte den als Schlüsselzins geltenden Zielsatz für Tagesgeld bei 1,0 Prozent belassen.

HB NEW YORK. Der Dow-Jones-Index der Standardwerte schloss 1,46 Prozent höher auf rund 9 748 Zähler. Der Index des Technologiebörse Nasdaq legte 2,62 Prozent etwa auf 1 932 Punkte zu. Der breiter gefasste S&P-500-Index gewann 1,52 Prozent auf 1 046 Zähler.

„Es ist wahrscheinlich, dass wir weiter diese niedrigen kurzfristigen Zinsen haben. Ich denke, dass sie den Aktienmarkt beflügeln, der von einer lockeren Geldpolitik profitiert“, sagte der Präsident von Libertyview Capital Management, Rick Meckler.

Die Fed-Entscheidung trieb die Märkte weiter voran, die ohnehin schon von Berichten über Zusammenschlüsse beflügelt waren. Nach der Ankündigung milliardenschwerer Zusammenschlüsse im US-Finanz- und im US-Krankenversicherungssektor habe die Mitteilung des US-Tabakkonzerns R.J. Reynolds (RJR), er werde für mehr als drei Milliarden Dollar das US-Zigaretten- und Tabakgeschäft des Konkurrenten British American Tobacco erwerben, die Anleger überrascht, sagten Börsianer. Die Aktien von RJR stiegen um knapp 13,23 Prozent auf 48,97 Dollar. Die Titel von BAT schlossen in London um gut zwölf Prozent höher mit 722,82 Pence.

Die Ankündigung einer Wandelanleihe im Volumen von 400 Millionen Dollar setzte dagegen die Anteilscheine des Herstellers von Glasfaserkomponenten, JDS Uniphase, unter Druck. Die Papiere verloren gut drei Prozent auf 3,47 Dollar.

Seite 1:

Wall Street profitiert von lockerer Zinspolitik

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%