Gemeinschaftswährung klettert erneut auf Rekordhoch
Dax gewinnt rund ein Prozent

Die Frankfurter Börse hat am Dienstag mit klaren Gewinnen geschlossen. Im elektronischen Xetra-Handel gewann der Dax um 1,04 Prozent auf 3 846,18 Zähler. Der MDax der mittelgroßen Werte stieg um 0,37 Prozent auf 4 426,97 Punkte und der TecDax sank um 0,08 Prozent auf 552,29 Punkte. Damit gelangte das derzeitige Jahreshoch von knapp 3895 Zählern wieder in Sichtweite.

HB FRANKFURT. Der deutsche Aktienmarkt hat am Dienstag trotz des anhaltenden Anstiegs des Euro etwas zugelegt. In einem an Umsätzen eher armen Markt stachen die Papiere der Deutschen Telekom heraus, die mit einem Anstieg von knapp drei Prozent auf 14,18 Euro zu den größten Tagesgewinnern im Dax zählten.

Am Mittwoch wird sich der Blick der Anleger Händlern zufolge stärker auf die Verhandlungen über die von der Bundesregierung angestrebten Reformvorhaben richten. Der Vermittlungsausschuss von Bundestag und Bundesrat wird erneut über das Vorziehen der nächsten Stufe der Steuerreform verhandeln.

Die Börse löse sich inzwischen von der bislang stets belastenden Diskussion um den Euro-Wechselkurs, berichtete Aktienhändler Christoph Arzt von der Frankfurter Deka-Bank. In den Vordergrund rückten nun Konjunkturindikatoren. Die zeichneten ein immer positiveres Bild von den Aussichten für 2004. So waren etwa die ZEW- Konjunkturerwartungen, ein wirtschaftliches Stimmungsbarometer für Deutschland, im Dezember stärker als erwartet gestiegen.

Zu den Gewinnern im Dax zählte auch die Aktie der Deutschen Post AG, die 2,93 Prozent auf 16,84 Euro gewann. Händler verwiesen auf positive Analystenkommentare. Zudem habe die Ratingagentur Moody's die Heraufstufung der Kreditwürdigkeit der deutschen Telekom in Aussicht gestellt.

Positiv überraschte die Deutsche Lufthansa mit ihren Verkehrszahlen den Finanzmarkt. Die Aktie gewann 0,71 Prozent auf 12,68 Euro. „Das sind exzellente Zahlen“, sagte ein Analyst. Mit der Einführung des Winterflugplans habe die Gesellschaft im November Zuwächse in allen Gebieten im Luftfracht- und Personentransportgeschäft erzielt.

Die erhöhten Prognosen bei Texas Instruments trieben ausgewählte Technologiewerte kräftig an. Epcos-Aktien legten im TecDax um 4,27 Prozent auf 19,31 Euro zu. SAP gewannen 1,58 Prozent auf 132,05 Euro. EADS-Papiere verteuerten sich als einer der Spitzenwerte im MDax um 2,40 Prozent auf 19,22 Euro. Zuvor waren zwei weitere Aufträge aus Asien für das Großraumflugzeug A380 bekannt geworden. Vorstand Noel Forgeard äußerte sich zudem optimistisch über die Auslieferungsziele für 2003.

Am Rentenmarkt fiel der Bund Future um 0,1 Prozent auf 112,12 Punkte. Der REX stieg um 0,01 Prozent auf 117,03 Zähler. Die Umlaufrendite wurde unverändert zum Vortag bei 4,02 Prozent ermittelt. Der Kurs des Euro ist gestiegen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,2258 (Montag: 1,2218) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8158 (0,8185) Euro

.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%