Gewinnmitnahmen belasten Aktienmarkt
Dax gibt zum Wochenausklang Punkte ab

Gewinnmitnahmen, der hohe Ölpreis sowie der weiter steigende Euro haben am Freitag den deutschen Aktienmarkt belastet. Nur fünf Dax-Werte verzeichneten Kursgewinne. Im Mittelpunkt des Börsengeschehens stand allerdings die Übernahme von Pro Sieben Sat1 durch Springer.

HB FRANKFURT. Der Leitindex Dax schloss auf Tagestief bei 4827,18 Punkten. Dies entspricht einem Verlust von 0,96 %. Im Wochenverlauf verlor das Börsenbarometer damit rund 1,2 %. Der MDax büßte 0,57 % auf 6716,90 Punkte ein und der TecDax sank um 0,78 % auf 586,48 Zähler.

„Die Kurskorrektur im Dax war überfällig“, sagte Postbank-Händler Stefan Söllner. Nach der Rally an den Aktienmärkten rückten laut Marktstrategen nun zeitweise vernachlässigte Faktoren wieder in den Blickpunkt und belasteten die Märkte. So verpufften auch die eher positiven US-Arbeitsmarktdaten für Juli.

"Gegenbewegung ist gesund"

„Der Markt ist zuletzt so gut gelaufen, da kann man bei einer leichten Korrektur nicht meckern. So eine Gegenbewegung ist gesund“, sagte außerdem Giuseppe Amato, Aktienstratege beim Broker Lang & Schwarz. Der Markt halte sich noch relativ gut. „Es gibt keinen richtigen Druck nach unten.“ Nach Einschätzung von Postbank-Händler Thomas Stengl könnte der Dax in den kommenden Tagen bis auf 4800 Punkte fallen. „Dann sollten die Anleger die Korrekturphase für weitere Käufe nutzen.“ Als Belastungsfaktoren nannten Börsianer den um 62 Dollar pendelnden Preis für US-Leichtöl und den jüngsten Euro-Anstieg.

Am Nachmittag entfachte zudem ein stärker als erwarteter Stellenzuwachs in den USA erneut Spekulationen am Markt über schneller steigende Leitzinsen in der weltgrößten Volkswirtschaft. Im Juli waren in den USA außerhalb der Landwirtschaft 207 000 neue Stellen entstanden. Befragte Volkswirte hatten mit einem Plus von 183 000 nach 146 000 im Juni gerechnet. „Für die Aktienmärkte ist das ein süß-saurer Bericht. Süß, weil es der Wirtschaft gut geht. Sauer, weil die Fed die Zinsen weiter erhöhen wird“, sagte Ed Yardeni, Stratege bei OAK Associates.

Seite 1:

Dax gibt zum Wochenausklang Punkte ab

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%