Greenspan stoppt Kauflaune
Sinkender Ölpreis hilft US-Börsen

Nachdem Äußerungen von Fed-Chef Alan Greenspan zur Inflation Spekulationen über eine aggressive Zinserhöhung ausgelöst hatten, verging den Anlegern vorübergehend die Kauflust. Die Stimmung kippte jedoch zum Positiven, als der Ölpreis deutlich nachgab.

HB NEW YORK. Die US-Aktienmärkte erholten sich am Dienstag nach anfänglichen Verlusten wieder. Der Dow-Jones-Index verließ den Handel 0,4 % höher mit rund 10 432 Zählern. Der breiter gefasste S&P-500-Index gewann 0,15 % auf etwa 1142 Zähler. Der Index der US-Technologiebörse Nasdaq zog um 0,14 % auf rund 2 023 Punkte an.

„Es ist ermutigend, dass die Gewinne von gestern gehalten wurden und die Gewinnmitnahmen nicht anhielten“, sagte Michael Sgro von Chase Personal Financial Service. Viele Investoren hatten im Geschäftsverlauf kurzfristig Kasse gemacht und damit die Kurse gedrückt.

Deutlich sinkende Ölpreise im Vorfeld der Veröffentlichung der wöchentlichen US-Vorratsstatistiken am Mittwoch stärkten Börsianern zufolge den Konjunkturoptimismus der Anleger. Überwiegend werde eine erneute Zunahme der US-Ölvorräte erwartet, nachdem diese bereits in der Vorwoche auf das höchste Niveau seit fast zwei Jahren gestiegen waren. „Der Rohölpreis hat uns etwas geholfen, uns von den Vormittags-Tiefs zu erholen“, sagte David Hagerty von Commerzbank Securities in New York. Für ein Barrel (knapp 159 Liter) der marktführenden Nordsee-Ölsorte Brent wurden in London mit 35,00 Dollar zuletzt fast ein Dollar weniger bezahlt, leichtes US-Öl verbilligte sich um gut 1,40 Dollar auf 37,25 Dollar.

Greenspans Äußerungen lösten Börsianern zufolge Besorgnis aus, die Fed könnte die Zinsen aggressiver erhöhen, um die Inflation zu bekämpfen. „Greenspans Äußerungen haben dafür gesorgt, dass sich die Rally nicht fortgesetzt hat“, sagte Rick Meckler von LibertyView Capital Management. Der US-Notenbankchef hatte für den Fall einer unerwartet stark anziehenden Inflation eine kräftige Zinserhöhung nicht ausgeschlossen. „Greenspan hat sich selbst abgesichert, indem er sagte, es ist möglich, es könnte etwas schneller sein, als die Leute erwartet haben. Aber zugleich versicherte er, das Wahrscheinlichste werde eine langsame, gemäßigte Zinserhöhung sein“, sagte Adam Tracy von Thomas Weisel Partners.

Seite 1:

Sinkender Ölpreis hilft US-Börsen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%