Günstige Konjunktur
Moskauer Börse auf Höhenflug

dpa-afx MOSKAU. Der russische Aktienmarkt ist weiter auf Höhenflug. Nach einem sehr aktiven und uneinheitlichen Geschäft notierte der RTS-Index des Computerhandels in Moskau am Mittwoch mit plus 0,36 Prozent bei 1984,44 Punkten. Kurz vor Börsenschluss hatte der Leitindex ein Rekordhoch von 1991,63 Punkten erreicht. Der Umsatz stieg auf 98,638 Mill. Dollar (73,511 Mill. Euro).

Händler sprachen von günstiger Konjunktur auf den internationalen Märkten. Beflügelt hätten auch eine positive Dynamik im Handel mit Amerikanischen Hinterlegungszertifikaten (ADR) auf russische Aktien im Westen sowie eine hohe Rubel-Liquidität einheimischer Anleger. Bei einigen in den letzten Tagen teurer gewordenen Schwergewichten seien allerdings Gewinnmitnahmen registriert worden, die den Anstieg des Indexes leicht eingedämmt hätten, sagten Analysten in Moskau.

Aktien des weltweit größten Gaskonzerns Gazprom legten im Parketthandel an der zum RTS-System gehörenden St. Petersburger Effektenbörse um 1,67 Prozent auf 273,2 Rubel (7,849 Euro) zu. Im RTS-Handel in Moskau schlossen Gazprom 1,73 Prozent im Plus bei 10,57 Dollar. Titel des größten unabhängigen Gasproduzenten Novatek wurden nicht gehandelt (29. März: 5,775 Dollar).

Aktien von Russlands größtem Stromversorger EES Rossii verloren 1,91 Prozent auf 1,436 Dollar. Papiere des größten russischen Ölförderers Lukoil lagen unverändert bei 84,6 Dollar. Aktien der staatlich geführten Ölfirma Rosneft zogen um 0,49 Prozent auf 8,25 Dollar an. Titel des Ölproduzenten Surgutneftegas (Sibirien) notierten 0,65 Prozent fester bei 1,235 Dollar.

Papiere des insolventen Ölproduzenten Yukos sanken um 1,4 Prozent auf 0,5 Dollar. In Werten des sibirischen Ölkonzerns Gazpromneft (einst Sibneft) gab es keine Aktivität (4. April: 4,06 Dollar). Titel der Ölgesellschaft Tatneft (Teilrepublik Tatarstan) kletterten um 2,13 Prozent auf 4,8 Dollar. Vorzugsaktien des Pipelinebetreibers Transneft büßten um 0,49 Prozent auf 2010,0 Dollar ein.

Aktien des Bunt- und Metallproduzenten Norilsk Nickel schlossen knapp behauptet mit minus 0,24 Prozent bei 204,5 Dollar. Werte des Goldförderers Polus Soloto waren nicht gefragt (10. April: 50,5 Dollar). Titel des großen Stahlproduzenten Severstal im Norden Russlands blieben konstant bei 14,4 Dollar. Aktien des weltweit größten Titanproduzenten Vsmpo Avisma stiegen um 1,57 Prozent auf 323,0 Dollar.

Papiere der halbstaatlichen Sparbank Sberbank verzeichneten einen Aufschlag von 1,74 Prozent auf 3 925,0 Dollar. Mit Aktien des regionalen Stromversorgers Mosenergo wurden keine Operationen registriert (9. April: 0,256 Dollar). Titel des Energieanlagenbauers Silowyje Maschiny (Power Machines) notierten 0,56 Prozent fester bei 0,179 Dollar.

Aktien des Telekomunternehmens Rostelekom gingen mit plus 1,73 Prozent bei 8,8 Dollar von der Börse. Werte des Mobilfunkanbieters MTS sanken um 1,86 Prozent auf 10,01 Dollar. Titel des Autoproduzenten Avtovaz (Lada) rutschten nach einem Vortagssprung um 5,82 Prozent auf 110,8 Dollar ab. Aktien der Fluggesellschaft Aeroflot bauten ihren Vortagsgewinn um 0,68 Prozent auf 2,97 Dollar aus. Papiere des sibirischen Flugzeugbauers Irkut (Irkutsk) waren nicht gefragt (27. März: 1,0 Dollar).

Die Zentralbank hob den amtlichen Wechselkurs der russischen Währung zur US-Devise um 0,29 Kopeken auf 25,9 181 Rubel je Dollar (Vortag: 25,9 210). Zum Euro sank der amtliche Wechselkurs des Rubels um 1,42 Kopeken auf 34,8 028 Rubel (Vortag: 34,7 886).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%