Gute Unternehmenszahlen geben Auftrieb
Dax klettert weiter

Zum Start in die neue Woche haben sich die deutschen Aktienmärkte freundlich gezeigt. Unerwartet gute Quartalszahlen wichtiger Unternehmen und ein überraschender Anstieg des ifo-Index haben Auftrieg verliehen.

HB FRANKFURT. Der Deutsche Aktienindex beendete den elektronischen Handel auf Xetra am Montag mit einem Plus von 0,5 % auf 4126 Zähler. In der Spitze war das Börsenbarometer 1,3 % auf rund 4157 Zähler gestiegen, ehe gegen Handelsende Gewinnmitnahmen und fehlende Impulse von der New Yorker Wall Street den Index drückten.

„Die Zahlen von Schering und der Commerzbank nähren Hoffnungen, dass die anstehende Berichtssaison gut ausfällt“, sagte ein Händler. Sowohl der Pharmakonzern Schering wie auch die Commerzbank konnten ihren Gewinn im ersten Quartal steigern und damit Interesse an ihren Aktien wecken. Kräftige Kursgewinne verbuchte auch das Index-Schwergewicht SAP. Investoren spekulieren darauf, dass der Softwarehersteller den durch eine Fusion der französischen Pharma-Konzerne Sanofi-Synthelabo und Aventis frei werdenden Platz im EuroStoxx50-Index erhalten könnte.

Aventis hatte am Sonntag das verbesserte Übernahmeangebot seines deutlich kleineren Rivalen Sanofi-Synthelabo angenommen und damit einen dreimonatigen Abwehrkampf beendet. Durch die Fusion entsteht der drittgrößte Pharma-Konzern der Welt.

Der Nebenwerteindex MDax schloss dank eines Kurssprungs des Indexschwergewichts EADS 0,8 % höher bei 5080 Zählern. Der Technologieindex TecDax legte 0,1 % auf 615 Zähler zu. Der US-Standardwerteindex Dow Jones wie auch der US-Technologieindex Nasdaq Composite pendelten zum Handelsschluss in Deutschland um ihre Schlusskurse vom Freitag.

Seite 1:

Dax klettert weiter

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%