Handelsplätze
Wall Street vor dem Fest freundlich

Für das kommende Jahr erwarten Analysten ein Wachstum der US-Wirtschaft von bis zu 2,5 Prozent. Da können selbst Zeichen der Schwäche die Stimmung an der Börse nicht trüben.
  • 0

New YorkDie US-Börsen haben am Freitag trotz durchwachsener Konjunkturdaten weiter zugelegt. Die Stimmung sei derzeit zu gut, um sich von weniger guten Wirtschaftsdaten beeindrucken zu lassen, sagten Händler. Am Vortag hatten überraschend freundliche Zahlen zum Arbeitsmarkt und zum Konsumklima die Kurse getrieben. Die Nachrichten aus der Wirtschaft würden auf ein gutes viertes Quartal für die USA hindeuten, sagte Peter Cardillo, Chefvolkswirt bei Rockwell Global Capital. Für 2012 könne die US-Wirtschaft nun mit einem Wirtschaftswachstum zwischen zwei und 2,5 Prozent rechnen.

Der Dow-Jones-Index der Standardwerte legte in den ersten Minuten um 0,3 Prozent auf 12.202 Punkte zu. Auch der breiter gefasste S&P-500 stieg um 0,3 Prozent auf 1257 Zähler, ebenso der Index der Technologiebörse Nasdaq auf 2606 Stellen. Wegen der bevorstehenden Feiertage wurde für Freitag aber nur mit einem geringem Handelsvolumen gerechnet.

Großbestellungen in der Luftfahrt bescherten der US-Industrie im November ein überraschend großes Auftragsplus. Die Orders für langlebige Güter stiegen um 3,8 Prozent nach einer Stagnation im Monat davor. Analysten hatten nur mit einem Plus von zwei Prozent gerechnet. Wird der Transportsektor aber ausgeklammert, zogen die Aufträge nur um 0,3 Prozent an.

Wegen nur langsam steigender Einkommen und hoher Arbeitslosigkeit üben sich zudem die US-Verbraucher in Kaufzurückhaltung. Im November stecken sie 0,1 Prozent mehr in den Konsum als im Vormonat. Analysten hatten ein Plus von 0,3 Prozent vorhergesagt.

Die Aktien von Sunpower legten elf Prozent auf 6,54 Dollar zu. Der Solaranlagen-Anbieter will den Rivalen Tenesol für 165 Millionen Dollar kaufen. Tenesol gehört zum französischen Ölkonzern Total. Total wiederum will seinen Anteil an Sunpower auf 66 Prozent anheben und zahlt dafür 8,80 Dollar pro Aktie.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Handelsplätze: Wall Street vor dem Fest freundlich"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%