Handelsschluss
US-Daten lassen Dax im Minus schließen

Die deutschen Standardwerte verloren deutlich, nachdem am Nachmittag überraschend schwache Konjunkturzahlen veröffentlicht wurden. Zu den größten Verlierern gehörten Adidas und Lufthansa.

HB FRANKFURT. Zweifel an der Stärke der Erholung der US-Wirtschaft nach schwachen Konjunkturdaten sowie ein weiterer Anstieg des Euro haben den Deutschen Aktienindex (Dax) am Dienstag deutlich ins Minus gedrückt.

Deutschlands wichtigster Index schloss mit einem Minus von zwei Prozent bei 3256,8 Punkten, nachdem am Nachmittag sowohl der Index des US-Verbrauchervertrauens als auch der Chicagoer Einkaufsmanagerindex überraschend schwach ausgefallen waren. Gespannt blicken die Anleger nun auf den für Mittwoch aus den USA erwarteten Einkaufsmanagerindex des Institute for Supply Management (ISM).

Der Nebenwerteindex MDax fiel um 1,4 Prozent auf 3960,6 Stellen und der Technologieindex TecDax gab um 0,5 Prozent auf 485,4 Zähler nach. Bei Börsenschluss in Frankfurt verzeichnete der US-Standardwerteindex Dow Jones einen Kursverlust von 0,7 Prozent bei 9319 Punkten, der technologielastige Nasdaq-Composite verlor 1,1 Prozent auf 1804 Stellen. Der Euro stieg auf 1,1647/49 Dollar, nachdem er am Vorabend mit 1,1594 Dollar aus dem Handel in New York gegangen war.

Mit einem Minus von 3,9 Prozent auf 75 Euro zählten die Aktien von Adidas-Salomon zu den größten Dax-Verlierern. Der Sportartikelkonzern hatte bei einer Analystenkonferenz angekündigt, er rechne für 2003 mit einem deutlichen Auftrags- und Umsatzrückgang in Amerika. Unter Druck gerieten auch die Papiere der Lufthansa, nachdem Air France und KLM ihren Zusammenschluss angekündigt hatten. Lufthansa-Aktien verloren 3,8 Prozent auf 11,3 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%