Handelssteuer gesenkt
Chinas Regierung pusht den Aktienmarkt

Die chinesischen Börsen haben am Donnerstag einen Höhenflug erlebt. Die Börse in Shanghai schloss 9,3 Prozent fester bei 3583 Punkten, nachdem die Regierung in Peking die Steuer für den Aktienhandel herabgesetzt hatte.

HB HONGKONG. Damit sollte der Abwärtstrend an den Börsen gestoppt werden, in Zuge dessen die Aktienpreise in den vergangenen sechs Monaten um die Hälfte gefallen waren.

„Die Regierung hat ganz klar signalisiert, dass sie dem Markt helfen will, das Vertrauen wiederzuerlangen“, sagte Xu Yan von Shenyin & Wanguo Securities. Die Analysten warnten dennoch vor zu viel Optimismus. Die Maßnahme der Regierung möge zwar der Stimmung Auftrieb geben, sagte Du Changyong von Industrial Fund Management. Die wirtschaftlichen Voraussetzungen hätten sich jedoch nicht geändert. Er rechne damit, dass die Rallye in zwei bis drei Tagen vorbei sei.

Auch die Börse in Hongkong profitierte von der zuversichtlichen Stimmung und schloss im Plus. Der Hang Seng Index stieg um 1,6 Prozent auf 25 680 Punkte. Der H-Index der Aktien vom chinesischen Festland legte gar 4,2 Prozent zu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%