Hoffnung auf Konjunkturerholung - Finanzwerte gefragt
Dax testet 3 600-Punkte-Marke

Ein überraschend deutlich gestiegener Ifo-Geschäftsklimaindex und ermutigende Konjunkturdatn aus den USA haben am Dienstag die Hoffnungen der Anleger auf eine Konjunkturerholung genährt und damit dem Deutschen Aktienindex zu Kursgewinnen verholfen. Vor allem Finanzwerte standen im Interesse der Anleger.

HB FRANKFURT.Deutschlands wichtigster Börsenindex ging mit einem Plus von knapp zwei Prozent auf 3 586,9 Punkten aus dem Handel. Der Nebenwerteindex MDax stieg um 0,5 Prozent auf 4 243,9 Zähler und der Technologieindex TecDax verzeichnete ein Plus von 3,3 Prozent auf 548,9 Stellen.

Deutlich zulegen konnten die Bankenwerte, die von erneut angefachten Übernahmespekulationen profitierten. Die Aktien der HVB kletterten um 4,9 Prozent, die der Deutschen Bank und der Commerzbank legten jeweils um über zwei Prozent zu. Der angekündigte Kauf von Fleet Boston durch die Bank of America habe die Übernahmespekulationen auch bei den deutschen Banken wieder angeheizt, sagten Händler. Mit Spannung warteten die Anleger zudem auf die für Mittwoch erwarteten Zahlen der HVB.

Die Aktien der Münchener Rück zählten mit einem Plus von 5,5 Prozent auf 100,3 Euro zu den größten Dax-Gewinnern. Die Titel profitierten Händlern zufolge von der derzeit guten Stimmung für die Versicherer.

Die Papiere des Autokonzerns Volkswagen, dessen Neun-Monats-Zahlen am Mittwoch erwartet werden, schlossen 3,1 Prozent höher bei 44,1 Euro. Des Weiteren stehen am Mittwoch Quartalszahlen des Reifenherstellers Continental an.

Auch aus den USA kam am Nachmittag ein positives Signal für die Konjunktur. In der weltgrößten Volkswirtschaft war der Index des US-Verbrauchervertrauens im Oktober stärker als erwartet gestiegen. Der Index gibt Hinweise auf das künftige Kaufverhalten der US-Verbraucher. Die Konsumausgaben machen rund zwei Drittel der Wirtschaftsleistung der USA aus.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%