Hohe Gewinne
Börsenspieler zocken mit Gold-Zertifikaten

Die größten Gewinne haben Teilnehmer des Handelsblatt-Börsenspiels in der vergangenen Woche mit Hebelzertifikaten auf den Goldpreis erzielt. Mit riskanten Papieren und glücklichem Timing erzielt der Wochensieger ein Plus von fast 600 Prozent.
  • 0

FRANKFURT. Nachdem der Goldpreis Mitte der Woche auf 1 322 Dollar je Feinunze gefallen war, schnellte er bis Ende der Woche auf 1 357 Dollar hoch. Wer diesen Anstieg mitgemacht hat, noch dazu gehebelt, konnte in der Rangliste weit vorrücken. Das beste Ergebnis schaffte der Spieler "a1trade", der in der vergangenen Woche ein Plus von 585 Prozent erzielte. Mit einem Depotwert von rund 117 000 Euro stieß er in der Gesamtwertung auf Platz sechs vor. In seinem Depot liegen Hebelpapiere auf Gold und den Dax.

Unangefochten an der Spitze steht weiterhin "champs9". Seinen ohnehin schon großen Vorsprung baute dieser Teilnehmer sogar noch aus - den Wert seines Depots steigerte er von 240 000 auf mehr als 500 000 Euro.

Hartnäckigster Verfolger bleibt "pebo_muc". Der Sieger der Vorwoche kam zuletzt auf einen Depotwert von rund 350 000 Euro. Auf Platz drei folgt mit "Delfin" ein alter Bekannter. Er zählte in den ersten Wochen des Börsenspiels zu den Besten. Nach einem zwischenzeitlichen Einbruch hat er sich nun wieder vorgearbeitet. Depotwert: 270 000 Euro.

Am meisten handelten die Teilnehmer mit Aktien von Volkswagen, Deutscher Bank und Infineon. Begehrt waren außerdem Hebelzertifikate auf den Dax.

Jörg Hackhausen
Jörg Hackhausen
Handelsblatt Online / Reporter

Kommentare zu " Hohe Gewinne: Börsenspieler zocken mit Gold-Zertifikaten"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%