IAA und Absatzzahlen geben Autowerten Auftrieb
Dax kann 5 000 Punkte nicht ins Ziel retten

Der Deutsche Aktienindex (Dax) hat am Mittwoch erstmals seit Mai 2002 wieder die Marke von 5000 Punkten überwunden, sich aber zum Handelsschluss nicht darüber behauptet. Mit 4988,14 Punkten ging Deutschlands wichtigstes Börsenbarometer aber immer noch 0,4 % höher aus dem Handel, wenn auch klar unter dem zuvor erreichten Niveau von 5 004 Zählern.

HB FRANKFURT. "Nachdem der Dax mehrmals Anlauf genommen hatte, um die 5000 Punkte zu überwinden, hat er es heute endlich geschafft", sagte ein Händler. Mehr als eine Woche nach dem Ölpreisschock im Sog des Hurrikans "Katrina" kehre langsam die Zuversicht an die Märkte zurück, erklärten andere Börsianer. Dazu trage auch die Überlegung bei, dass in den USA eine Zinspause anstehen könnte. Zudem stütze der weitere Rückgang der Ölpreise. "Außerdem wird der Dax so kurz vor der Bundestagswahl auch von der politischen Stimmung getragen", sagte ein Analyst. Einen weiteren Grund lieferten die Zahlen über die Produktion im Verarbeitenden Gewerbe in Deutschland, die im Juli überraschend zugelegt hatte.Dennoch beklagten Händler den relativ geringen Umsatz. Viele Kursbewegungen seien technisch begründet. Von Unternehmensseite gebe es im letzten Drittel des laufenden Quartals kaum kursbewegende Nachrichten.

Der MDax für die größten Nebenwerte schloss mit 6926 Punkten ebenfalls 0,4 % im Plus und nur zwei Punkte unter dem im Handelsverlauf aufgestellten Allzeithoch. Der TecDax legte um 0,50 % auf 598,96 Zähler zu.

Im Dax lag das Commerzbank-Papier bei überdurchschnittlich hohen Umsätzen mit plus 2,44 % auf 22,21 ? mit an der Spitze. Das Geldinstitut hat sich von seiner zehnprozentigen Beteiligung an der Heidelberger Druckmaschinen AG getrennt. Mit der Transaktion ist die Commerzbank bei der Trennung von ihren inländischen Industriebeteiligungen fast am Ziel angelangt. Die Anleger honorierten dies mit Aktienkäufen. Zudem hob die Deutsche Bank ihr Kursziel für das Commerzbank-Papier von 21,50 auf 24,50 ? an. Die Papiere von Heideldruck rutschten mit minus 2,61 % auf den Platzierungspreis von 28,00 ? an das Ende des MDax.

Die vermutlich erfolgreich abgeschlossene Suche nach einem neuen Vorstandschef für die Deutsche Börse gab der Aktie des Börsenbetreibers Auftrieb. Sie gewann 1,44 % auf 75,98 ?. Wie der Marktbetreiber am Dienstagabend mitgeteilt hatte, werde ein geeigneter Kandidat für den Chefposten zur Sitzung des Aufsichtsrats am 10. Oktober vorgestellt.

Mehr als der Dax gewannen auch die Bayer-Aktien mit 2,8 % auf 30,55 ?. Händler sprachen von einer großen Kauforder und charttechnischen Faktoren, die den Kurs auf das Niveau vom Juli 2002 hievten.

Seite 1:

Dax kann 5 000 Punkte nicht ins Ziel retten

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%