In Warschau neues Rekordhoch
Osteuropas Börsen im Plus

Die wichtigsten osteuropäischen Börsenindizes haben den Handel am Donnerstag fest beendet. In Warschau erreichten Kghm ein neues Rekordhoch.

dpa-afx/apa WARSCHAU/PRAG/BUDAPEST. In Budapest stieg der Leitindex BUX um 1,61 Prozent auf 28 237,68 Punkte. Die Bluechips präsentierten sich als Zugpferde des BUX. So gewannen Magyar Telekom 2,35 Prozent auf 960 Forint. Richter Gedeon kletterten um 2,23 Prozent auf 38 745 Forint.

OTP Bank stiegen mit großen Umsätzen um 1,60 Prozent auf 9 601 Forint. Der Handel mit OTP-Titeln machte ein Drittel des Tagesumsatzes aus. Die größte ungarische Bank gab bekannt, rund 65 Mill. Euro in sein serbisches Unternehmen investiert zu haben.

Mol- Aktien konnten vor dem Hintergrund wieder steigender Ölpreise 1,44 Prozent auf 27 895 Forint zulegen. Außerdem gab es Spekulationen, dass eine außergewöhnliche Hauptversammlung zum Thema OMV einberufen werden könnte.

An der Spitze des BUX befanden sich jedoch Raba mit einem Plus von 2,73 Prozent auf 2 260 Forint. Das Gegenstück dazu waren Phlaxia Pharma mit einem Verlust von 5,26 Prozent auf 36 Forint. Am Mittwoch hatten die Titel noch stark zulegen können.

In Prag gewann der Leitindex PX 1,05 Prozent auf 1900,70 Zähler und rückte damit näher an sein Allzeithoch vom 9. Juli 2007 bei 1900,7 Punkten heran. An der Spitze des Index befand sich das Schwergewicht CEZ . Die Titel konnten um 1,77 Prozent auf 1 265,00 Kronen zulegen. Goldman Sachs hatte sein Kursziel für die Aktien des Versorgers auf 1 100 Kronen erhöht. Unipetrol kletterten vor dem Hintergrund wieder steigender Ölpreise um 1,42 Prozent auf 327,90 Kronen.

ECM Real Estate verteuerten sich um 1,44 Prozent auf 1 616,00 Kronen. Der Immobilienentwickler hatte für 200 Mill. Euro ein Büroprojekt in Moskau übernommen. Außerdem hatte das Unternehmen Anleihen im Wert von rund 76 Mill. Euro privat platziert.

Als einziger negativer Wert im PX präsentierten sich Pegas Nonwovens mit minus 0,07 Prozent auf 762,50 Kronen.

In Warschau stieg der WIG-20 um 2,03 Prozent auf 3 910,00 Punkte. Der breiter gefasste WIG-Index gewann 1,73 Prozent auf 64 057,16 Einheiten. Kghm beförderten sich an die Spitze des WIG-20. Die Aktien kletterten um 6,23 Prozent auf 138,10 Zloty und markierten damit ein neues Rekordhoch. Kghm legten Berufung gegen die Entscheidung eines Regionalgerichts ein, welches die Auszahlung der zweiten Dividendenzahlung gestoppt hatte.

Pgnig gewannen vor dem Hintergrund wieder steigender Ölpreise 3,12 Prozent auf 5,62 Zloty. Telekomunikacja Polska verteuerten sich um 3,08 Prozent auf 21,75 Zloty. Die Analysten der Erste Bank hatten das Kursziel für die Aktien von 24 auf 20 Zloty gesenkt.

PKN Orlen steigen um 2,09 Prozent auf 56,20 Zloty. Das Ölunternehmen plant 250 Mill. Dollar in die Entwicklung seines Tankstellennetzes in Lettland und Litauen zu investieren. Es werden 100 Tankstellen in jedem Land angestrebt.

Cersanit stiegen um 1,14 Prozent auf 44,50 Zloty. Der Badezimmer-Armaturenhersteller übernimmt fünf russische Fliesenproduzenten für 43,5 Mill. Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%