Index bleibt unter 3 500 Punkte-Marke - Deutsche-Börse-Aktien gefragt
Dax schafft den Sprung ins Plus

Der Deutsche Aktienindex hat am Donnerstag knapp behauptet geschlossen. Der Dax stieg bis zum Handelsschluss um 0,19 Prozent auf 3 497,14 Punkte. Der MDax der mittelgroßen Werte fiel um 1,27 Prozent auf 4 187,05 Punkte. Der TecDax gab um 0,92 Prozent auf 524,25 Punkte nach.

HB FRANKFURT. Während die Aktien des Halbleiterherstellers Infineon sowie des Allfinanzkonzerns Allianz von Gewinnmitnahmen belastet wurden, ragten die Papiere der Deutschen Börse auf der Gewinnerseite hervor. Für Freitag erwarten Händler wichtige Impulse vom Quartalsbericht des weltgrößten Softwarekonzerns Microsoft, der für den Abend nach US-Börsenschluss erwartet wird.

Die Aktien der Deutschen Börse verteuerten sich um 3,79 Prozent auf 45,13 Euro. Händler begründeten den Kursanstieg mit der Hoffnung, die von der Deutschen Börse betriebene Terminbörse Eurex könnte am Abend einen wichtigen Schritt bei ihrer geplanten US-Expansion vorankommen. Es werde damit gerechnet, dass die am späten Abend europäischer Zeit zusammentretenden Anteilseigner der The Clearing Corp (TCC) einem Einstieg der Eurex bei dem Unternehmen zustimmen werden. Die TCC soll ab Februar 2004 die Abwicklung der Handelsgeschäfte der Eurex US übernehmen. Experten fürchten, eine Abstimmungsniederlage könnte den Starttermin der Eurex US deutlich verschieben. Aus dem TCC-Umfeld des Unternehmens hatte es zuletzt geheißen, eine Zustimmung sei wahrscheinlich.

Enttäuscht wurden die Investoren, die zuletzt auf einen offenen Bieterwettstreit des US-Konzerns Procter & Gamble und des Kaffeerösters Tchibo um den Beiersdorf-Konzern gesetzt hatten. Die im MDax notierten Beiersdorf-Aktien brachen in der Spitze um mehr als 13 Prozent ein, nachdem eine Investorengruppe um Tchibo den Allianz-Anteil an Beiersdorf für durchschnittlich 130 Euro je Aktie übernommen hatte. „Es gab genug Anleger, die auf deutlich höhere Preise im Falle eines Bieterwettkampfes gesetzt hatten. Diese Fantasie ist nun raus aus der Aktie“, sagte ein Händler. Die Beiersdorf-Titel gingen mit einem Abschlag von 7,19 Prozent auf 100,00 Euro aus dem Handel.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%