Indizes geben bis zum Mittag leicht nach
Handel an der Wall Street ohne Anreize

Bei ruhigem Geschäft zeigen sich die Notierungen an der Wall Street am Freitag Mittag (Ortszeit) etwas leichter. Den Märkten fehlen Anreize.

VWD NEW YORK. Der Dow-Jones-Index für 30 Industriewerte (DJIA) fällt bis 18.34 Uhr um 0,4 Prozent beziehungsweise 41 Punkte auf 10.505 Punkte. Der S&P-500 sinkt um 0,3 Prozent beziehungsweise vier Punkte auf 1187 Punkte. Der Nasdaq-Composite verliert 0,4 Prozent oder neun Punkte auf 2.009 Punkte. "Es gibt keine Konjunkturdaten, wenig Unternehmenszahlen und daher auch keine Impulse, auf die man handeln kann", so Barry Hyman, Analyst bei Ehrenkrantz King Nussbaum.

In dieser Woche hätten die Indizes jeden Tag ein wenig zugelegt, was er einer technischen Rally nach den Verlusten im März zuschreibt. Die leichten Verluste am Berichtstag seien somit als technische Reaktion auf das Plus der vergangenen Tage zu sehen, so ein Beobachter. Die Rahmenbedingungen seien mit dem weiter sinkenden Ölpreis eigentlich gut, heißt es. Mit stärkeren, auch volumengestützten Bewegungen wird erst wieder gerechnet, wenn die Berichtssaison "so richtig los geht", erklärt ein weiterer Händler.

Im Dow stehen General Motors im Blickpunkt der Investoren. Die Titel verlieren 2,4 Prozent auf 29,81 US-Dollar, nachdem die Deutsche Bank ihre Einstufung des Titels auf "Sell" von "Hold" gesenkt hat. Ebenfalls im Minus notieren American International Group (AIG), die um 1,3% auf 52,08 US-Dollar fallen, nachdem sich die US-Finanzaufsichtsbehörde SEC per gerichtlicher Verfügung den Zugriff auf Dokumente der AIG gesichert hatte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%