Infineon-Aktien profitieren vom Großauftrag
SAP-Titel führen Gewinnerliste an

Kursgewinne bei Technologie- und Versicherungswerten haben den Deutschen Aktienindex Dax am Montag angetrieben. Das Börsenbarometer stieg am Nachmittag um 2,07 Prozent auf 3557 Punkte. Der MDax rückte um 1,27 Prozent auf 4111 Zähler vor. Der TecDax gewann 2,69 Prozent auf 538 Punkte.

HB/dpa FRANKFURT. „Die Stimmung am Markt ist gut, allerdings sind die Umsätze angesichts des Feiertags in den USA ziemlich gering“, sagte Oliver Opgen-Rhein, Händler bei HSBC Trinkaus & Burkhardt. Die Börsen an der New Yorker Wall Street bleiben wegen des „Labor Day“ geschlossen. Nach den Worten von Aktienstratege Christian Schmidt von der Helaba bleibt zu hoffen, „dass mit dem Ende der Feriensaison wieder mehr Umsatz und damit Leben in die Märkte zurückkehrt“.

Besonders gefragt waren Technologiewerte. SAP-Aktien legten um 4,13 Prozent auf 113,81 Euro zu und waren damit der Spitzenreiter im Dax. Europas größter Softwarehersteller wird aller Voraussicht nach in den Auswahlindex Stoxx 50 aufsteigen. Die Index-Zugehörigkeit ist ein maßgebliches Kriterium für Fondsmanager bei der Auswahl ihrer Aktien. Siemens-Titel gewannen 1,97 Prozent auf 57,51 Euro.

Die Aussicht auf einen Großauftrag aus China ließ den Aktienkurs von Infineon um 0,82 Prozent auf 13,45 Euro steigen. Der Konzern habe sehr gute Chancen, Chips für die neuen chinesischen Ausweise zu liefern, hieß es am Montag in Branchenkreisen. Das Volumen stehe aber noch nicht fest, da China traditionell Wert auf einen großen Anteil lokaler Zulieferung legt. Das hatte zuvor das „Handelsblatt“ berichtet.

Auch die in der Vorwoche gebeutelten Aktien der Versicherer standen im Plus. So zogen Aktien der Münchener Rück um 3,22 Prozent auf 96,20 Euro an. Morgan Stanley hatte den Titel hochgestuft. Allerdings steigt der weltgrößte Rückversicherer wahrscheinlich aus dem Auswahlindex Stoxx 50 ab. In den vergangenen Handelstagen hatten Herabstufungen durch Analystenhäuser und Ratingagenturen wie Standard & Poor's und A.M. Best den Titel belastet. Auch Allianz- Titel rückten um 3,07 Prozent auf 83,70 Euro vor. Morgan Stanley hatte zudem den europäischen Versicherungssektor hochgesetzt.

Am Rentenmarkt sank der Rex um 0,02 Prozent auf 117,56 Punkte. Der Bund Future verlor 0,3 Prozent auf 113,94 Punkte. Die Umlaufrendite stieg auf 3,95 (Freitag: 3,93) Prozent. Der Kurs des Euro ist am Montag gestiegen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,0965 (Freitag: 1,0927) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,9120 (0,9152) Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%