Infineon profitiert von Heraufstufung
US-Vorgaben geben Dax Auftrieb

Der deutsche Aktienmarkt hat den Handel am Montag mit leichten Gewinnen beendet. Der Leitindex Dax schloss mit einem Plus von 0,57 % auf 4246 Punkte. Der MDax der mittelgroßen Werte legte um 0,09 % auf 5680 Zähler zu und der Technologie-Index TecDax stieg um 0,23 auf 504 Punkte.

HB FRANKFURT. Der Dax hatte zunächst in einem insgesamt ruhigen Handel nur zaghaft zugelegt. Unter anderem drückte der wieder gestiegene Ölpreis auf die Stimmung der Anleger. Nachdem die New Yorker Börsen am Nachmittag aber mit deutlichen Gewinnen in den Handel gestartet waren, legten die wichtigsten deutschen Indizes gegen Handelsende nochmal zu.

Nahezu keine Reaktion zeigte der Dax dagegen auf den etwas schwächer als erwartet ausgefallenen ifo-Geschäftsklimaindex. Größter Dax-Gewinner war nach einer Heraufstufung die Aktie von Infineon, die um 2,01 % auf 7,09 Euro zulegte. Die Analysten der Citigroup hatten das Papier des Chipherstellers zum Kauf empfohlen.

Zu den besten Dax-Werten zählte auch die Aktie des Pharmaunternehmens Schering mit einem Plus von 1,81 % auf 51,24 Euro. Einem Händler zufolge sind die Zahlen „besser als erwartet“ ausgefallen. Der Umsatz habe die Markterwartungen getroffen, der operative Gewinn und der Überschuss hätten leicht über den Vorhersagen der Analysten gelegen. Positiv seien die Prognosen, denn Schering sage vor allem für die Anti-Baby-Pille Yasmin ein weiterhin starkes, zweistelliges Umsatzwachstum voraus.

BASF-Aktien stiegen um 1,02 % auf 52,56 Euro. Der Chemiekonzern werde an diesem Donnerstag „wahrscheinlich ein Rekordergebnis präsentieren“, sagte ein Händler. Der Markt rechne angesichts der gestiegenen Preise für Chemieprodukte mit einem „außergewöhnlich starken Quartal“.

Einen weiteren Kurssturz musste die Aktie der WCM Beteiligungs- und Grundbesitz AG hinnehmen. Die Aktie fiel um 16,00 % auf 0,42 Euro. Bereits am Freitag hatten die Titel fast 40 % verloren. Die bilanzielle Verfassung sei schwach, auch der Ausblick für 2005 habe enttäuscht, betonten am Freitag Analysten der WestLB und senkten das Kursziel von 1,15 auf 0,20 Euro.

Am Rentenmarkt fiel die durchschnittliche Umlaufrendite der börsennotierten Bundeswertpapiere auf 3,23 (Freitag: 3,26) %. Der Rentenindex Rex stieg um 0,06 % auf 121,55 Punkte. Der Bund Future gewann 0,12 %auf 120,26 Punkte. Der Euro gab nach. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,2966 (Freitag: 1,3077) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7712 (0,7647) Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%