Internationale Aktienmärkte
Asiatische Börsen schließen mit Verlusten

Die asiatischen Börsen haben am Mittwoch Kursverluste verzeichnet. Zu den Verlierern zählten hauptsächlich Techwerte, nachdem der US-Chiphersteller Intel am Dienstag nach US-Börsenschluss eher glanzlose Quartalszahlen vorgelegt hatte.

HB SINGAPUR. Der Euro markierte zum Dollar in Fernost zeitweise ein Allzeithoch von 1,3823 Dollar. Der Ölpreis zog etwas an auf 75,65 Dollar pro Barrel.

In Tokio schloss der 225 Werte umfassende Nikkei-Index um 1,1 Prozent tiefer bei 18.015 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index gab um 1,09 Prozent nach auf 1758 Zähler.

Auch die Aktienmärkte in Taiwan, Singapur, Südkorea und Hongkong lagen im Minus. In New York hatte der Leitindex Dow Jones am Dienstag erstmals in seiner Geschichte die Marke von 14.000 Punkten durchbrochen und danach auf einem Rekordhoch von 13.971 Zählern geschlossen.

„Die Investoren nehmen jetzt Gewinne mit“, sagte Norihiro Fujito von Mitsubishi UFJ Securities mit Blick auf die Entwicklung in Fernost. Dies betreffe vor allem die Anteilsscheine der großen Technologie-Firmen nach der Bilanz von Intel.

Der weltgrößte Chiphersteller hat Ergebnis und Umsatz im abgelaufenen Quartal zwar gesteigert, die Anleger aber bei der Gewinnmarge enttäuscht. Dies bescherte den Intel-Aktien nachbörslich ein Minus von fast fünf Prozent. In der Folge verloren etwa die Aktien von Tokyo Electron Ltd.: Sie büßten ein Prozent ein.

In Tokio gab es aber auch noch einen anderen Verlierer, der aus der Menge hervorstach: Die Papiere Tokyo Electric Power Co. Inc. fielen um vier Prozent. Das Unternehmen hatte zuvor 50 Probleme in seinem Atomkraftwerk Kashiwazaki-Kariwa benannt, nachdem sich in der Region am Montag ein schweres Erdbeben ereignet hatte.

Der Euro notierte nach dem Höchststand von 1,3823 Dollar im Verlauf bei 1,3814 Dollar. Zum Yen lag die US-Währung bei 121,72 Yen.

Link:
Weitere aktuelle Berichte von den internationalen Börsen finden Sie hier.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%