Internationale Aktienmärkte
Börse Moskau: Gewinne zum Handelsschluss

dpa-afx MOSKAU. Beflügelt durch die Entscheidung von vier russischen Parteien, Vizeregierungschef Dmitri Medwedew als Kandidat für das Amt des Präsidenten bei der Wahl am 2. März 2008 vorzuschlagen, hat der russische Aktienmarkt zu Beginn der neuen Börsenwoche mit zum Teil deutlichen Gewinnen geschlossen. Nach sehr aktivem Geschäft notierte der RTS -Index des Computerhandels in Moskau am Montag mit plus 1,95 Prozent bei 2 330,45 Punkten, nachdem er im Tagesverlauf auf ein Allzeithoch von 2 333,00 Punkten geklettert war. Der Umsatz verdoppelte sich auf 112,409 Mill. Dollar (76,375 Mill. Euro).

Treibende Kraft des Marktes seien Gazprom -Papiere gewesen, hieß es in Moskau. Die Bekanntgabe der Kandidatur Dmitri Medwedews, der zugleich Chef des Aufsichtsrates bei dem vom Staat kontrollierten Gasförderer sei, habe der Aktie und somit dem gesamten Energiesektor starken Aufwind gegeben, sagten Analysten.

Im Parketthandel an der zum RTS-System gehörenden St. Petersburger Effektenbörse notierten Gazprom 1,99 Prozent höher bei 354,36 Rubel (9,876 Euro). Im RTS-Handel in Moskau verzeichnete das Papier einen Aufschlag von 2,68 Prozent auf 14,55 Dollar. Novatek kletterten um 5,83 Prozent auf 7,25 Dollar.

EES Rossii stiegen um 1,5 Prozent auf 1,287 Dollar. Lukoil gingen mit plus 2,32 Prozent bei 90,4 Dollar aus dem Handel. Rosneft bauten ihren Freitagsgewinn um 2,02 Prozent auf 9,6 Dollar aus. Surgutneftegas notierten 1,78 Prozent höher bei 1,26 Dollar.

Gazpromneft (einst Sibneft) waren nicht gefragt (5. Dezember: 5,6 Dollar). Tatneft (Teilrepublik Tatarstan) zogen um 0,65 Prozent auf 6,24 Dollar an. Transneft-Vorzugsaktien verzeichneten einen Aufschlag von 3,07 Prozent auf 2010,0 Dollar.

Norils Nickel schlossen gegen den Tagestrend knapp behauptet mit minus 0,18 Prozent bei 276,5 Dollar. Auch Polus Soloto landeten in der roten Zone: Zum Börsenschluss notierte das Papier 0,92 Prozent leichter bei 43,1 Dollar. Severstal (Nordrussland) gaben um 0,65 Prozent auf 22,95 Dollar nach. Vsmpo Avisma waren nicht gefragt (6. Dezember: 310,0 Dollar).

Sberbank gingen mit einem Gewinn von 2,57 Prozent bei 4,39 Dollar vom Markt. VTB verbuchten ein sattes Plus von 3,33 Prozent auf 0,00 496 Dollar. Gestützt hätten Meldungen, nach denen die zweitgrößte russische Bank in den ersten neun Monaten 2007 einen nach internationaler Rechnungslegung kalkulierten Nettoüberschuss von 1,05 Mrd. Dollar erwirtschaftet habe, 28,8 Prozent mehr als in dem Berichtszeitraum des Vorjahres, sagten Analysten.

Mosenergo legten um 1,22 Prozent auf 0,244 Dollar zu. Silowyje Maschiny blieben konstant bei 0,201 Dollar. Rostelekom gewannen 2,6 Prozent auf 11,85 Dollar. MTS notierten mit plus 2,87 Prozent bei 15,43 Dollar.

Irkut fanden kein Interesse (27. November: 0,98 Dollar). Bei Aeroflot gab es ebenfalls keine Aktivität (23. November: 3,6 Dollar). Awtowas (Lada) setzten ihren Höhenflug fort und schlossen 2,5 Prozent fester bei 2,05 Dollar.

Die Zentralbank hob den amtlichen Wechselkurs der russischen Währung zur US-Devise um 4,15 Kopeken auf 24,4 880 Rubel je Dollar (Freitag: 24,5 295). Zum Euro sank der amtliche Wechselkurs des Rubels um 4,71 Kopeken auf 35,8 798 Rubel (Freitag: 35,8 327).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%