Internationale Aktienmärkte
Moskauer Börse mit Verlusten

dpa-afx MOSKAU. Der russische Aktienmarkt hat sich mit Verlusten in das Wochenende verabschiedet. Nach einem mäßigen und uneinheitlichen Geschäft notierte der RTS-Interfax-Index des Computerhandels in Moskau am Freitag mit minus 1,14 Prozent bei 2 262,11 Punkten. Im Tagesverlauf war der Leitindex zeitweilig auf ein Rekordhoch von 2 301,74 Punkten geklettert. Der Umsatz verringerte sich auf 54,379 Mill. Dollar (37,035 Mill. Euro).

Billiger gewordenes Rohöl habe die meisten russischen Ölpapiere und andere Energiewerte belastet und den Index somit ins Minus gedrückt, hieß es in Moskau. Analysten führten den jüngsten Preisverfall bei Öl unter anderem auf die Entdeckung eines riesigen Ölfeldes in Brasilien zurück. Bei einigen anderen Werten seien zum Teil deutliche Gewinnmitnahmen registriert worden.

Gazprom gaben im Parketthandel an der zum RTS-System gehörenden St. Petersburger Effektenbörse 0,63 Prozent auf 320,95 Rubel (8,932 Euro) ab. Im RTS-Handel in Moskau notierte das Papier 0,61 Prozent schwächer bei 13,12 Dollar. Novatek kletterten um 7,45 Prozent auf 5,91 Dollar. Analysten vermuteten "spekulative Käufe" durch einen noch nicht bekannten Investor.

EES Rossii schlossen mit minus 1,01 Prozent bei 1,23 Dollar. Lukoil sanken um 2,45 Prozent auf 91,5 Dollar. Rosneft verzeichneten einen Abschlag von 2,16 Prozent auf 9,05 Dollar. Surgutneftegas fanden kein Interesse (8. November: 1,298 Dollar).

Yukos wurden nicht gehandelt (6. November: 0,21 Dollar). Gazpromneft (einst Sibneft ) waren nach dem Vortagsprung nicht gefragt (8. November: 5,3 Dollar). Tatneft (Teilrepublik Tatarstan) gaben um 0,8 Prozent auf 6,2 Dollar nach. Transneft-Vorzugsaktien rutschten um 4,33 Prozent auf 1990,0 Dollar ab.

Norilsk Nickel < Nnia.FSE > schlossen knapp behauptet mit minus 0,13 Prozent bei 309,5 Dollar. Polus Soloto machten mit Plus 0,65 Prozent auf 46,8 Dollar einen Teil der Vortagsverluste wett. Severstal (Nordrussland) sanken um 2,93 Prozent auf 22,878 Dollar. Vsmpo Avisma gingen mit minus 0,92 Prozent auf 322,0 Dollar von der Börse.

Sberbank verloren 1,38 Prozent auf 4,3 Dollar. VTB rutschten um 2,46 Prozent auf 0,00 475 Dollar ab. Mosenergo legten um 0,96 Prozent auf 0,2 625 Dollar zu. Silowyje Maschiny (Power Machines) fanden kein Interesse (8. November: 0,183 Dollar).

Rostelekom gewannen 0,52 Prozent auf 9,7 Dollar. MTS verbuchten ein sattes Plus von 5,0 Prozent auf 14,7 Dollar. Irkut waren nicht gefragt (6. November: 0,98 Dollar). Der Handel mit Awtowas-Papieren (Lada) wurde Anfang September wegen der Emission neuer Stamm- und Vorzugsaktien vorübergehend eingestellt. Zuletzt notierte das Papier bei 160,0 Dollar (6. September). Aeroflot wurden nicht gehandelt (2. November: 3,47 Dollar).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%