Internationale Aktienmärkte
Osteuropas Börsen melden Gewinne

dpa-afx/apa WARSCHAU/PRAG/BUDAPEST. Die wichtigsten osteuropäischen Aktienindizes haben am Montag mit Gewinnen geschlossen. Besonders deutlich fiel das Plus in Budapest aus, wo die Börse den Handel fest beendete.

In Warschau gewann der Leitindex WIG-20 0,54 Prozent auf 3 708,58 Punkte. Der breiter gefasste WIG-Index kletterte um 0,27 Prozent auf 58 795,05 Punkte. Polnord setzten sich mit einem Zugewinn von 4,16 Prozent auf 130,20 Zloty an die Spitze des Index. Pgnig gewannen 3,51 Prozent auf 5,60 Zloty. Auch Finanztitel zählten zu den Gewinnern: Bre Bank stiegen um 3,08 Prozent auf 518,0 Zloty. BZ WBK verteuerten sich um 2,52 Prozent auf 264,0 Zloty. Bank BPH legten um 2,02 Prozent auf 110,90 Zloty zu.

Die wenigen Kursverlierer des Tages wurden angeführt von Polimex Mostostal. Die Aktien des Bauunternehmens gaben um 1,82 Prozent auf 8,62 Zloty nach. Bioton sanken um 1,77 Prozent und schlossen bei 1,11 Zloty. Kghm verloren 1,27 Prozent auf 116,50 Zloty.

In Budapest stieg der Leitindex BUX um 1,23 Prozent auf 26 755,33 Punkte. Die vier Indexschwergewichte konnten alle im grünen Bereich schließen. OTP Bank legten um 1,68 Prozent auf 9 060,0 Forint zu. Richter verteuerten sich um 1,58 Prozent auf 39 800,0 Forint. Analysten der Erste Bank hatten ihre Anlageempfehlung "Buy" für die Titel des Pharmaunternehmens bestätigt und das Kursziel von 46 000 auf 47 600 Forint angehoben.

Mol gewannen 1,18 Prozent auf 25 800,0 Forint. Magyar Telekom legten um 0,22 Prozent bei 930,0 Forint zu.

Nur drei der im BUX gelisteten Aktien beendeten den Handelstag mit Abschlägen. Am unteren Ende des Kurszettels befanden sich Egis mit einem Minus von 1,18 Prozent auf 20 050,0 Forint. Danubius verloren 0,22 Prozent und notierten zu Handelsschluss bei 9 145,0 Forint. Raba gaben 0,10 Prozent auf 1965,0 Forint ab.

In Prag kletterte der Leitindex PX um 0,71 Prozent auf 1 855,80 Zähler. Komercni Banka stiegen um um 2,18 Prozent auf 4 360,0 Kronen. Erste Bank notierten knapp behauptet mit einem Plus von 0,08 Prozent bei 1 333,0 Kronen. CEZ erreichten nach Zugewinnen von 0,35 Prozent ein neues Allzeithoch bei 1 423,0 Kronen.

Im negativen Bereich des Kurszettels waren Zentiva mit einem Minus von 1,35 Prozent auf 949,0 Kronen zu finden. Orco Property sanken um 0,51 Prozent auf 2 350,0 Kronen. Pegas Nonwovens verloren 0,41 Prozent und schlossen bei 725,0 Kronen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%