Internationale Aktienmärkte
Wiener Börse schließt etwas höher

dpa-afx/apa WIEN. Die Wiener Börse hat die Sitzung am Donnerstag bei gutem Volumen mit höheren Notierungen beendet. Der ATX stieg 15,11 Punkte oder 0,33 Prozent auf 4 659,51 Einheiten. Nach sehr schwachen Übersee-Vorgaben war der Leitindex gleich zu Handelsbeginn deutlich abgerutscht, konnte sich im weiteren Verlauf aber sukzessive erholen. Mit der schwachen US-Eröffnung ging es im weiteren Verlauf zwar wieder Richtung Süden. Eine starke Schluss-Auktion sorgte aber für ein positives Sitzungsende. "Die Umsätze haben wieder etwas angezogen", kommentierte ein Händler.

Die Aktien von Raiffeisen konnten ein sattes Kursplus von 3,51 Prozent auf 109,10 Euro verbuchen. Das Institut hat mit den vorgelegten Quartalsergebnissen die Analystenprognosen übertroffen. Hingegen gaben Erste Bank um 2,24 Prozent auf 50,71 Euro nach. OMV drehten nach schwachem Verlauf nach oben und gingen um 0,65 Prozent befestigt bei 51,41 Euro aus dem Handel. Auch Voestalpine schafften den Schwenk ins Plus und schlossen um 1,42 Prozent höher bei 58,77 Euro.

Wienerberger konnten sich mit einem Kursanstieg um 2,62 Prozent auf 39,51 Euro wieder etwas von den jüngsten Abschlägen erholen. Die Aktien der Post setzten ihre aktuelle Talfahrt mit minus 3,75 Prozent auf 23,10 Euro fort. Am Mittwoch waren die Papiere nach einer Gewinnwarnung um mehr als 14 Prozent eingebrochen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%