Internationale Märkte
Schwache Ölwerte belasten Moskauer Börse

Der russische Aktienmarkt hat sich mit Verlusten in das Wochenende verabschiedet. Nach einem mäßigen und uneinheitlichen Geschäft verlor der RTS-Interfax-Index des Computerhandels in Moskau am Freitag 2,08 Prozent auf 1 348,54 Punkte.

dpa-afx MOSKAU. Der russische Aktienmarkt hat sich mit Verlusten in das Wochenende verabschiedet. Nach einem mäßigen und uneinheitlichen Geschäft verlor der RTS-Interfax-Index des Computerhandels in Moskau am Freitag 2,08 Prozent auf 1 348,54 Punkte.

Börsianer sprachen von Gewinnmitnahmen nach lokalen Kurssprüngen vom Vortag. Sinkende Ölpreise im internationalen Handel hätten mehrere russische Energiewerte belastet. Die schwache Eröffnung der US-Börsen habe den Index noch tiefer ins Minus gedrückt, hieß es in Moskau.

Gazprom fielen im Parketthandel an der St. Petersburger Effektenbörse um 2,45 Prozent auf 179,00 Rubel (4,156 Euro). Im RTS-Handel in Moskau sank das Papier um 2,1 Prozent auf 6,05 Dollar. Rosneft gaben um 3,14 Prozent auf 7,7 Dollar nach. Lukoil verloren 1,9 Prozent auf 58,35 Dollar. Surgutneftegas gingen 1,43 Prozent schwächer bei 0,897 Dollar vom Markt. Transneft-Vorzugsaktien machten mit plus 4,19 Prozent auf 870,0 Dollar einen Teil ihrer Vortagsverluste wett.

Norilsk Nickel < Nnia.FSE > notierten mit minus 2,22 Prozent bei 132,0 Dollar. Polus Soloto verbilligten sich um 2,05 Prozent auf 52,7 Dollar. Sberbank büßten um 2,81 Prozent auf 2,25 Dollar ein. VTB blieben konstant bei 0,00 200 Dollar. Mosenergo legten um 0,55 Prozent auf 0,091 Dollar zu.

Aeroflot verzeichneten einen Abschlag von 3,98 Prozent auf 1,45 Dollar. Aktien des künftigen Opel-Partners Gaz schlossen mit minus 0,37 Prozent bei 27,4 Dollar. Werte des Nutzfahrzeugherstellers Kamaz waren mit plus 15,9 Prozent auf 2,55 Dollar der absolute Tagessieger. Gestützt hätten Meldungen, wonach der Daimler-Konzern seinen Anteil an Kamaz deutlich ausbauen wolle.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%