Internationale Marktbericht
Asien-Börsen: CSCEC legt ein starkes Debüt hin

Die asiatischen Börsen haben sich vor der Veröffentlichung der Quartalszahlen zahlreicher Unternehmen am Mittwoch uneinheitlich präsentiert. In Schanghai legten die Aktien von China State Construction Engineering Corp ein Debüt über den Erwartungen hin und verteuerten sich um 55 Prozent. Der Börsengang des Wohnungsbauunternehmens war mit 7,3 Mrd. Dollar der größte innerhalb eines Jahres.

HB TOKIO/HONGKONG. In Japan hielt sich der Aktienhandel am Mittwoch in Grenzen, da viele Schwergewichte wie die Autobauer Honda und Nissan ihre Zahlen erst nach Marktschluss vorlegten. In Tokio gewann der 225 Werte umfassende Nikkei-Index 0,3 Prozent auf 10 113 Punkte. Der breiter gefasste Topix-Index schloss nahezu unverändert bei 930 Zählern. Dagegen notierten die Aktienmärkte in Südkorea, Hongkong, Taiwan, Singapur und der chinesische Leitindex schwächer.

Der Börsengang von CSCEC war in Schanghai das Hauptgesprächsthema. "Solch starke Premieren werden für folgende IPOs einen enormen Schub bedeuten", sagte Qian Qimin von Shenyin & Wanguo Securities. "Andererseits nehmen die Sorgen zu, dass der Markt überbewertet ist."

In Tokio gerieten die Aktien von Nippon Steel unter Druck. Der Stahlhersteller gab nach der Vorlage eines Quartalsverlusts bekannt, für das laufende Halbjahr keine Dividende zu zahlen. Die Aktien des Konzerns gaben um 3,5 Prozent nach. Gefragt waren dagegen Canon-Papiere, nachdem der Hersteller von Digitalkameras seine Gewinnerwartungen nach oben verbessert hatte. Die Aktien stiegen um 0,9 Prozent. Insgesamt war der Handel aber dünn.

Auch in New York hatten die Börsenbarometer nur wenig verändert geschlossen. Dow Jones und der breiter gefasste S&P-500-Index gaben nach überraschend schlechten Zahlen zum Konsumklima in den USA nach, Biotechnologiewerte hoben die Nasdaq um 0,4 Prozent ins Plus.

Der Euro präsentierte sich im asiatischen Handel kaum verändert. Die europäische Gemeinschaftswährung gab in Tokio etwas nach auf 1,4142 Dollar nach 1,4172 Dollar im späten New Yorker Handel. Im Vergleich zum Dollar lag die japanische Währung bei 94,15 Dollar nach 94,54 Yen in New York.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%