Internationale Marktbericht
Asien-Börsen: Nikkei testet Drei-Monats-Tief

Die Börse in Tokio hat am Montag mit Verlusten geschlossen. Vor der Veröffentlichung einer ganzen Reihe von Geschäftszahlen in dieser Woche hielten sich die Händler eher zurück. Außerdem bleiben wegen des chinesischen Neujahrsfests viele Märkte geschlossen.

HB TOKIO. Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index lag zum Handelsende 0,81 Prozent im Minus bei 7 682 Punkten. Dies war der niedrigste Schlussstand seit fast drei Monaten. Der breiter gefasste Topix-Index verlor 0,68 Prozent auf 768 Stellen.

Sorgen über möglicherweise schwach ausfallende Unternehmensergebnisse und die Konjunktur drückten auf die Stimmung der Investoren in Tokio, sagte Kazuhiro Takahashi von Daiwa Securities.

Für Donnerstag erwarten die Anleger die Quartalszahlen des Elektronikriesen Sony. Dieser hatte in der vergangenen Woche massive Verluste angekündigt. Sony-Papiere gaben gut drei Prozent nach. Aktien des Baumaschinen-Herstellers Komatsu verloren 4,72 Prozent. Der Caterpillar-Konkurrent hatte seine Gewinnprognose drastisch nach unten korrigiert.

Ein Lichtblick an der Börse waren dagegen die Aktien des Elektronikteile-Herstellers Kyocera, die 2,29 Prozent zulegten. Die Finanzzeitung "Barrons" hatte dem Unternehmen glänzende Aussichten bescheinigt, von einer wirtschaftlichen Erholung zu profitieren.

Der Euro notierte am Montag in Fernost schwächer. Jüngste Konjunkturdaten konnten die anhaltenden Sorgen der Devisenhändler nicht dämpfen. Zur US-Währung notierte die Gemeinschaftswährung bei 1,2897 Dollar nach 1,2989 Dollar im späten New Yorker Freitagshandel. Anleger seien besonders besorgt wegen des Bankensektors in Großbritannien und im übrigen Europa, sagten Analysten. Zudem stützten Hoffnungen auf Hilfsprogramme für die Wirtschaft durch die neue US-Regierung den Dollar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%