Internationale Marktberichte
Asien-Börsen liefern freundliche Vorlage

Die asiatischen Aktienmärkte haben am Donnerstag überwiegend Kursgewinne verbucht. Händler sagten zur Begründung, die angekündigten Steuererleichterungen in den USA würden der Wirtschaft zumindest kurzfristig helfen. In Tokio stützten auch besser als erwartete Wachstumsdaten zur Wirtschaft die positive Stimmung. Das sollte auch dem Dax helfen.
  • 0

HB TOKIO/HONGKONG. An der Börse in Tokio ging es heute weiter aufwärts und dabei stützten auch besser als erwartete Wachstumsdaten zur Wirtschaft die positive Stimmung. Die rege Nachfrage nach Investments in Asien aus dem Ausland sei weiterhin spürbar, sagten Experten. Seit Anfang November kletterten die Kurse in Tokio um rund zwölf Prozent, vor allem wegen ausländischer Anleger. Der Nikkei markierte zeitweise den höchsten Stand seit Mitte Mai, verlor aber an Schwung, da viele Investoren vor dem Verfallstag am Freitag Positionen auflösten. Der Euro verteuerte sich auf rund 1,33 Dollar nach 1,3260 Dollar im späten New Yorker Geschäft.

Der Nikkei schloss 0,5 Prozent fester bei 10 285 Zählern. Der breiter gefasste Topix-Index gewann bis Handelsschluss ebenfalls 0,5 Prozent auf 891 Punkte. Zu den Gewinnern zählten die Aktien japanischer Bankhäuser. Experten sagten, die Aufmerksamkeit wechsle allmählich von den Exporteuren zu den Finanztiteln.

Die nach Vermögenswerten größte Bank, die Mitsubishi UFJ Financial Group, legte fast vier Prozent zu. Die Wachstumsdaten fielen erfreulich aus: Das Bruttoinlandsprodukt legte nach offiziellen Angaben von Juli bis September revidiert um 1,1 Prozent im Vergleich zum Vorquartal zu. Die Regierung war ursprünglich von einem Wachstum von 0,9 Prozent ausgegangen. Für das laufende Quartal wird dagegen ein leichter Rückgang befürchtet.

An den Aktienmärkten in Südkorea, Taiwan und Singapur legten die Kurse ebenfalls überwiegend zu. In Hongkong schaffte der Markt auch ein Plus, während der Aktienmarkt in Shanghai rund 0,8 Prozent verlor.

In New York hatten sich die US-Börsen nach zähem Ringen am Mittwoch etwas freundlicher aus dem Handel verabschiedet. Einige Anleger gönnten sich eine Verschnaufpause. Vom Aktienkauf abgeschreckt wurden sie aber über lange Strecken von steigenden Renditen für US-Staatsanleihen. Kursgewinne bei Finanz- und Technologietiteln zogen die drei Indizes zum Handelsschluss aber etwas nach oben.

Der Dow-Jones-Index der Standardwerte rückte 0,1 Prozent vor auf 11.372 Punkte. Der breiter gefasste S&P-500-Index legte 0,4 Prozent zu auf 1228 Zähler und schloss damit auf seinem höchsten Stand seit September 2008. Der Index der Technologiebörse Nasdaq gewann ebenfalls 0,4 Prozent auf 2609 Stellen.

Kommentare zu " Internationale Marktberichte: Asien-Börsen liefern freundliche Vorlage"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%