Internationale Marktberichte
Bankentitel an Asiens Börsen erneut unter Druck

Die Aktienmärkte in Fernost haben am Freitag nach negativen US-Vorgaben Kursverluste verzeichnet. Zu den Verlierern in Tokio zählten die zuletzt deutlich gestiegenen Bankenwerte.
  • 0

HB TOKIO/HONGKONG. Auslöser waren die Pläne für verschärfte Kapitalvorschriften, die der Baseler Ausschuss der wichtigsten Bankenaufseher am Donnerstag vorlegte. Sie sollen frühestens Ende 2012 eingeführt werden und die Banken weltweit von neuen Risiko-Spekulationen abhalten. Die Vorschriften dürften nach Einschätzung von Analysten die Gewinne von Banken schmälern, was zahlreiche Anleger zu Verkäufen veranlasste.

In Tokio schloss der Leitindex Nikkei 0,2 Prozent schwächer bei 10.142 Punkten. Der breiter gefasste Topix beendete den Handel 0,3 Prozent im Minus bei 893 Zählern. Der Markt in Hongkong notierte 0,8 Prozent schwächer, die Börsen in Schanghai sogar 2,1 Prozent. Auch die Börsen in Seoul, Singapur und Australien verbuchten Abschläge. Der Markt in Taiwan gewann dagegen 0,2 Prozent.

Zu den größten Verlierern In Tokio zählten Finanztitel. Die Papiere der zweitgrößten japanischen Bank Mizuho Financial fiel um 3,2 Prozent. Die Aktien des Rivalen Sumitomo Mitsui rutschten 4,9 Prozent ins Minus. Auch Ölkonzerne mussten angesichts des niedrigeren Rohölpreises Kursverluste hinnehmen. Die Papiere von Inpex gaben 1,9 Prozent nach. Rohstoffwerte fielen, weil der Anstieg des Dollars den Goldpreis belastete.

Zu den Verlierern in Hongkong zählte die Bank HSBC. Die Aktie gab 1,2 Prozent nach, nachdem sie schon an der Londoner Börse um 3,5 Prozent gefallen war.

In Taiwan verhalfen Hoffnungen auf eine wieder anziehende Nachfrage nach Flachbildschirmen im kommenden Jahr Herstellern wie AU Optronics zu Kursgewinnen.

Kommentare zu " Internationale Marktberichte: Bankentitel an Asiens Börsen erneut unter Druck"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%