Internationale Marktberichte
Europa-Börsen sind freundlich unterwegs

Die wichtigsten europäischen Aktienindizes haben sich am Freitag mehrheitlich freundlich gezeigt. Nur die Londoner Börse tendierte leichter. Starke Zahlen von Google hätten gerade bei Technologiewerten für Zuversicht gesorgt, sagten Marktteilnehmer.
  • 0

dpa-afx PARIS/LONDON. Die wichtigsten europäischen Aktienindizes haben sich am Freitag mehrheitlich freundlich gezeigt. Nur die Londoner Börse tendierte leichter. Starke Zahlen von Google hätten gerade bei Technologiewerten für Zuversicht gesorgt, sagten Marktteilnehmer. Für den Nachmittag erwartete Verbraucher-Zahlen aus den USA sowie eine Rede des Notenbankchefs Ben Bernanke ließen die meisten Anleger aber abwarten.

Der Eurostoxx 50 legte am Mittag um 0,24 Prozent auf 2 842,42 Punkte zu. In Paris gewann der CAC-40-Index 0,24 Prozent auf 3 828.52 Punkte. Der Londoner Ftse 100 fiel um 0,35 Prozent auf 5 727,21 Punkte.

Stärkster Wert im Eurostoxx 50 war France Telecom, nachdem die US-Bank Morgan Stanley eine Kaufempfehlung für die Aktien ausgesprochen hatte. Dies verlieh der gesamten Telekommunikationsbranche Auftrieb. Deutlich erholt zeigten sich auch Versorgertitel.

An das Indexende stürzten dagegen Aktien von Carrefour mit minus 3,64 Prozent auf 38,670 Euro. Am Vorabend hatte der französische Einzelhändler seine Gewinnprognose um 100 Mill. Euro gesenkt. Finanztitel gehörten ebenfalls zu den Verlierern.

Auch Ericsson-Titel büßten 1,32 Prozent auf 71,2 schwedische Kronen ein. Der Handyanbieter Sony Ericsson, ein Gemeinschaftsunternehmen von Sony und den Schweden, konnte mit den Quartalszahlen die Erwartungen der Märkte nicht erfüllen. Nokia gerieten ebenfalls unter Druck.

In Zürich kletterten Actelion an die Spitze des Swiss-Market-Index (SMI) . Am Vortag hatten bereits Übernahmegerüchte den Kurs angetrieben/juw/tw

Kommentare zu " Internationale Marktberichte: Europa-Börsen sind freundlich unterwegs"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%