Internationale Marktberichte
Indische Finanzmärkte bleiben geschlossen

Wegen der Anschlagsserie in Bombay bleiben die indischen Finanzmärkte am heutigen Donnerstag geschlossen. Es war zunächst unklar, wie lange die Schließung dauern wird. Bei den jüngsten Terroranschlägen wurden mindestens 101 Menschen getötet.

HB BOMBAY. Ein Polizeisprecher sagte, am Donnerstag seien in der Umgebung von zwei Luxushotels noch immer gelegentlich Schüsse zu hören gewesen. Die Angreifer hätten mehrere Geiseln genommen, die genaue Zahl sei nicht bekannt. In konzertierten Angriffen hatten Terroristen der bisher unbekannten Gruppe „Deccan Mujahideen“ im Stadtzentrum unter anderem Luxushotels, ein Kino, ein Café und den Hauptbahnhof mit Schnellfeuerwaffen und Handgranaten attackiert. Anschließende Geiselnahmen in Hotels und anderen Gebäuden hielten die Sicherheitskräfte bis zum Morgen in Atem. Die Lage war zunächst weiter unübersichtlich.

Die Terroristen schlugen am späten Mittwochabend an mehreren Stellen in der Stadt fast zeitgleich zu. Nach unterschiedlichen Angaben wurden bei den Angriffen zwischen 100 und 250 Menschen verletzt. Unter den Todesopfern waren mindestens elf Polizisten. Auch ein Japaner wurde getötet, ein zweiter Japaner wurde verletzt. Bei Schusswechseln mit den Sicherheitskräften kamen bis zum Morgen auch neun Terroristen ums Leben.

Die Vorgaben der asiatischen Börsen für den Dax waren trotz der Terrorserie in Bombay ebenfalls freundlich wie der Handelsverlauf an der Wall Street. So schloss der japanische Nikkei-225-Index mit einem Zuwachs von 1,95 Prozent, der Hang-Seng-Index stieg zuletzt gar um 3,56 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%