Internationale Marktberichte
Nikkei leicht im Plus – Euro über 1,38 Dollar

Die Börse in Tokio haben sich am Donnerstag wenig verändert gezeigt. Die Anleger hielten sich vor der geldpolitischen Sitzung der japanischen Notenbank zurück, sagte Händler.
  • 0

HB TOKIO/HONGKONG/SEOUL. Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index notierte im späten Handel mit einem Abschlag von 0,13 Prozent auf 9.375 Punkte. Der breiter gefasste Topix-Index gab den vierten Tag in Folge nach und notierte um 0,17 Prozent schwächer bei 816 Stellen. In Hongkong lag der Hang-Seng-Index 0,26 Prozent im Plus bei 23.225 Punkten. Auf die Stimmung der Anleger drückten auch weiter nachgebende Rohstoffnotierungen im asiatischen Handel.

Zu den Gewinnern in Tokio gehörten die Aktien von Canon, die 4,4 Prozent stiegen. Der Kamerahersteller und Büroausstatter hatte zuvor über einen Gewinnsprung berichtet und seine Gewinnprognose angehoben.

Asahi Glass Japans größter Glashersteller gab um 4,8 Prozent nach. Toho Titanium fiel um sechs Prozent.

Chiphersteller Hynix verfünffacht Quartalsgewinn

Der weltweit zweitgrößte Speicherchiphersteller Hynix hat im abgelaufenen Quartal unerwartet viel verdient. Der operative Gewinn habe sich im Vergleich zum Vorjahr auf 640 Millionen Euro nahezu verfünffacht, teilte der Konzern aus Südkorea am Donnerstag mit. Dies sei das beste Ergebnis im zweiten Geschäftsquartal in der Firmengeschichte. Hynix-Aktien stiegen um 2,2 Prozent.

Die Spekulationen auf eine nur maßvolle Geldspritze der US-Notenbank haben den Dollar weiter gestützt. Ein Euro wurde mit 1,3813 Dollar bewertet nach 1,3794 Dollar im späten New Yorker Handel. Zu Wochenbeginn war die Gemeinschaftswährung noch bis auf knapp 1,41 Dollar geklettert. Der Greenback wurde mit 81,61 Yen gehandelt, kaum verändert zum US-Handel. Der Schweizer Franken notierte zum Euro mit 1,3655 und zum Dollar mit 0,9887.

Kommentare zu " Internationale Marktberichte: Nikkei leicht im Plus – Euro über 1,38 Dollar"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%